HAMMER OF DOOM XIV

Alles ĂŒber vergangene KIT-Festivals sowie ĂŒber die kommenden Ausgaben! / Everything about the KIT-Festivals of the past and the future. Site Link: http://www.keep-it-true.de

Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Cromwell » 17. November 2019, 15:27

Freitagssieger: Die unwahrscheinlichen Helden von Orodruin
Samstagssieger: Mirror of Deception, Schwabens geschmeidigste Speedmetalband
Ach, Sie ficken Bienen?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 3283
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Evilmastant » 17. November 2019, 16:49

Cromwell hat geschrieben:Freitagssieger: Die unwahrscheinlichen Helden von Orodruin
Samstagssieger: Mirror of Deception, Schwabens geschmeidigste Speedmetalband


Auch mein Freitagsgewinner waren ORODRUIN. Am Samstag sehe ich TANITH ganz knapp vor SCALD vorne. Und der Kodex war auch super!
Überraschend gut gefallen hat mir der TROUBLE Set von THE SKULL, ANTIMATTER hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Schirm und am Samstag fand ich KHEMNIS und LORD VICAR viel besser als gedacht.
Mal wieder ein wirklich tolles Festival. Die Karte fĂŒrs nĂ€chste Jahr habe ich gleich mitgenommen... :cool2:
If The Gods OF Hell Sentenced You To Die, Remember Well My Friend A Warlord Never Cries (Mark W. Shelton 1983)

Meine CDs: http://cloud.collectorz.com/200912/music
Benutzeravatar
Evilmastant
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1875
Registriert: 23. Januar 2010, 18:48
Wohnort: Mittelhase


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon warstarter » 17. November 2019, 17:35

Evilmastant hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Freitagssieger: Die unwahrscheinlichen Helden von Orodruin
Samstagssieger: Mirror of Deception, Schwabens geschmeidigste Speedmetalband


Auch mein Freitagsgewinner waren ORODRUIN. Am Samstag sehe ich TANITH ganz knapp vor SCALD vorne. Und der Kodex war auch super!
Überraschend gut gefallen hat mir der TROUBLE Set von THE SKULL, ANTIMATTER hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Schirm und am Samstag fand ich KHEMNIS und LORD VICAR viel besser als gedacht.
Mal wieder ein wirklich tolles Festival. Die Karte fĂŒrs nĂ€chste Jahr habe ich gleich mitgenommen... :cool2:


Ja, ist bei mir genau so. UnverstĂ€ndlicher Weise waren bei beiden Bands sogar Leute vor der BĂŒhne und haben FĂ€uste geschĂŒttelt, sozusagen die Kodexierung wahren, reinen Doom Metals. VerrĂŒckte Welt.
warstarter
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1059
Registriert: 1. Oktober 2012, 20:36


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Blacktiger » 17. November 2019, 21:54

Von diesem gigantischen, fantastischen Auftritt von SCALD werde ich noch lange zehren. :yeah: :yeah: :yeah:
Ich gehe davon aus, dass dies nur eine einmalige Sache war, oder etwa doch nicht? Unbedingt wieder! Egal wo.

Auch sehr gut: Orodruin; The Skull; bei UJR die alten aber zeitlosen Scorpions-Hits, Tanith, Lord Vicar, Khemmis und Atlantean Kodex
Benutzeravatar
Blacktiger
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 881
Registriert: 26. April 2010, 20:49


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon TWOS » 17. November 2019, 22:37

Blacktiger hat geschrieben:Von diesem gigantischen, fantastischen Auftritt von SCALD werde ich noch lange zehren. :yeah: :yeah: :yeah:
Ich gehe davon aus, dass dies nur eine einmalige Sache war, oder etwa doch nicht? Unbedingt wieder! Egal wo.

Up The Hammers im MĂ€rz.

Und man schreibt ja offenbar neue Hymnen.


Apropos Griechenland: Ein hellenischer Festivalbesucher wurde an der (zweifelsohne netten) Sicherheitskontrolle gefragt, wo er herkommt und anschließend mit "Welcome to Europe" begrĂŒĂŸt.
“Amarth vín teithannen: magol a amath, men ennin gwanno bo dagorlad.”

"When the men from Yamna came, riding from the Eastern plains..."
Benutzeravatar
TWOS
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1801
Registriert: 20. August 2004, 23:46
Wohnort: Athen (an der Lahn)


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Hippie-Ben » 18. November 2019, 00:03

TWOS hat geschrieben:Apropos Griechenland: Ein hellenischer Festivalbesucher wurde an der (zweifelsohne netten) Sicherheitskontrolle gefragt, wo er herkommt und anschließend mit "Welcome to Europe" begrĂŒĂŸt.

:lol:
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1306
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: bei Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon hellstar » 18. November 2019, 07:11

Ich befinde mich wie geplant am Arbeitsplatz, aber ich sollte nicht hier sein. Bett wÀre viel angebrachter. :lol:
Nach Jahren mal wieder in WĂŒrzburg gewesen und es war sehr schön. Weniger wegen den Bands, denn ich wusste nur selten wer gerade spielt, aber ich habe eine Menge Leute getroffen, mit denen ich wunderbare GesprĂ€che fĂŒhren konnte.
Allen voran der Siebi und Mousika. Aber auch mit dem Rapanzel. Vielen Dank an Euch! :yeah:
Die Stadt war sehr schön. Unser Airbnb war eine Katastrophe. Die Deutsche Bahn ebenfalls. Also ein rundum gelungenes Wochenende.
Bis zum Ridddle of Steel, Leute. :yeah:
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5299
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Holzhausen


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Siebi » 18. November 2019, 10:24

hellstar hat geschrieben:Ich befinde mich wie geplant am Arbeitsplatz, aber ich sollte nicht hier sein. Bett wÀre viel angebrachter. :lol:
Nach Jahren mal wieder in WĂŒrzburg gewesen und es war sehr schön. Weniger wegen den Bands, denn ich wusste nur selten wer gerade spielt, aber ich habe eine Menge Leute getroffen, mit denen ich wunderbare GesprĂ€che fĂŒhren konnte.
Allen voran der Siebi und Mousika. Aber auch mit dem Rapanzel. Vielen Dank an Euch! :yeah:
Die Stadt war sehr schön. Unser Airbnb war eine Katastrophe. Die Deutsche Bahn ebenfalls. Also ein rundum gelungenes Wochenende.
Bis zum Ridddle of Steel, Leute. :yeah:

Mr. hellstar. Es war mir eine Ehre, mir Dir zu plaudern. Das war allererste Sahne. Vor allem fand ich es sehr herznah, weil Du gewartet hast, bis ich mit dem Backwaren schmatzenden Torpëdo-Burschen fertig geredet hatte, ich dich nur am Rande einordnen konnte. Mein Angebot, wenn Du im oberen Bayernland allein oder mit Familie unterwegs bist, gilt. I gfrei mi auf ein Wiedersehen und feinen Ratsch.

Hab dir am Bahnsteig gestern eine gute Reise gewĂŒnscht. Dein Zug stand lange, ich war sogar vor dir weg, obwohl mein Zug auch ĂŒberfĂŒllt war, in NĂŒrnberg 40 Leute wieder raus mussten, es deshalb zu einer 20-minĂŒtigen VerspĂ€tung kam. Da fielen wohl in HH, Hannover wie MĂŒnster ZĂŒge aus.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 18408
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon hellstar » 18. November 2019, 15:33

Siebi hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:Ich befinde mich wie geplant am Arbeitsplatz, aber ich sollte nicht hier sein. Bett wÀre viel angebrachter. :lol:
Nach Jahren mal wieder in WĂŒrzburg gewesen und es war sehr schön. Weniger wegen den Bands, denn ich wusste nur selten wer gerade spielt, aber ich habe eine Menge Leute getroffen, mit denen ich wunderbare GesprĂ€che fĂŒhren konnte.
Allen voran der Siebi und Mousika. Aber auch mit dem Rapanzel. Vielen Dank an Euch! :yeah:
Die Stadt war sehr schön. Unser Airbnb war eine Katastrophe. Die Deutsche Bahn ebenfalls. Also ein rundum gelungenes Wochenende.
Bis zum Ridddle of Steel, Leute. :yeah:

Mr. hellstar. Es war mir eine Ehre, mir Dir zu plaudern. Das war allererste Sahne. Vor allem fand ich es sehr herznah, weil Du gewartet hast, bis ich mit dem Backwaren schmatzenden Torpëdo-Burschen fertig geredet hatte, ich dich nur am Rande einordnen konnte. Mein Angebot, wenn Du im oberen Bayernland allein oder mit Familie unterwegs bist, gilt. I gfrei mi auf ein Wiedersehen und feinen Ratsch.

Hab dir am Bahnsteig gestern eine gute Reise gewĂŒnscht. Dein Zug stand lange, ich war sogar vor dir weg, obwohl mein Zug auch ĂŒberfĂŒllt war, in NĂŒrnberg 40 Leute wieder raus mussten, es deshalb zu einer 20-minĂŒtigen VerspĂ€tung kam. Da fielen wohl in HH, Hannover wie MĂŒnster ZĂŒge aus.

Deiner Einladung werde ich gerne nachkommen. Wie gesagt, wenn ich wieder ein Termin bei Dir in der nĂ€he habe, werde ich mich frĂŒhzeitig melden! <3

Bei dem kurzen treffen auf dem Gleis, fuhr nicht mein Zug ein sondern einer nach Hamburg. Dieser schien kaputt zu sein, so das mein Abfahrtgleis geÀndert wurde. Den Anschlusszug habe ich trotz VerspÀtung seitens der Bahn erreichen können.
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5299
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Holzhausen


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Blacktiger » 18. November 2019, 20:57

TWOS hat geschrieben:
Blacktiger hat geschrieben:Von diesem gigantischen, fantastischen Auftritt von SCALD werde ich noch lange zehren. :yeah: :yeah: :yeah:
Ich gehe davon aus, dass dies nur eine einmalige Sache war, oder etwa doch nicht? Unbedingt wieder! Egal wo.

Up The Hammers im MĂ€rz.

Und man schreibt ja offenbar neue Hymnen.


Apropos Griechenland: Ein hellenischer Festivalbesucher wurde an der (zweifelsohne netten) Sicherheitskontrolle gefragt, wo er herkommt und anschließend mit "Welcome to Europe" begrĂŒĂŸt.


Wow! Vielen Dank fĂŒr den Tipp. Tickets geordert, Flug und Zimmer gebucht.

Der Security hatte bei Geographie sicher einen Fensterplatz :smile2:
Benutzeravatar
Blacktiger
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 881
Registriert: 26. April 2010, 20:49


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Nolli » 18. November 2019, 21:41

Tolles Festival, fantastisches Billing! Gerne immer weiter so :smile2:

FĂŒr die nĂ€chste Ausgabe wĂŒnsche ich mir WHEEL!
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3316
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon TheSchubert666 » 19. November 2019, 09:39

Was war das doch fĂŒr eine feine Kaffeefahrt auf das Hammer of Doom in WĂŒrzburg. Klasse.
PrĂ€miere fĂŒr mich und PrĂ€miere fĂŒr das HOD, das ich mit meiner Anwesenheit beglĂŒckt habe.
The Skull, Uli J.R. (leider zu viel Gitarrengekniedl dieses Mal fĂŒr mich) und Tanith gefielen.
Der Rest war musikalisch nicht mein Ding. Und AK konnte ich mir leider nicht anschauen.
Sonst war meine Stimmung viel zu gut fĂŒr dieses ganze Doomgescheppere.
Auch sonst war alles frisch und angenehm.

Danke und Gruß an alle, die ich wieder vollgelabert habe.
Vielleicht schaue ich wieder mal vorbei, wenn es ein paar Bands ins Line-up schaffen, die mich erfreuen.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 7301
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Silver Bullet » 19. November 2019, 17:39

Wir waren nur Samstag vor Ort, weil Freitag die Black Star Riders Aschaffenburg zerlegten und das war mir als altem Thin Lizzy-Fan dann naheliegender
:yeah: :yeah: :yeah:

Mein HoD-Fazit fĂŒr den Samstag:
Tages-Sieger:
Messa (ich war völlig geflasht, ganz großartig. Und das sahen offenbar viele so, in den ruhigen Passagen war der vordere Teil der Halle mucksmĂ€uschenstill und gespannt )
:yeah:
Sehr gut:
Atlantean Kodex (zwei EinschrĂ€nkungen: Der Sound war relativ leise und relativ dumpf an meiner Position, Mitte ca. 10. Reihe; außderdem fehlte Enthroned in Clouds and Fire)
Ziemlich geil:
Swallow the Sun (ich wundere mich ĂŒber mich selbst, weil ich eigentlich kein Geröchel mag, aber hier fand ich es ... weniger störend)
Scald (zum GlĂŒck mit gutem Sound, allerdings bin ich nach wie vor der Meinung, ein zweiter Song tĂ€te gut ... ;-)
Mirror of Deception (nach Messa zu spielen nahm mir leider die im Vorfeld erwartbare totale Begeisterung fĂŒr MoD)
Tanith (schön und entspannend)
Auch noch gut:
Khemmis (die Doppelgitarren hatten was <3 )
Lord Vicar (beim Stormcrusher gesehen, dort waren sie auffÀllig weil ungewönlich, hier nicht, weil gewöhnlich)
Thronehammer (ganz nett, wobei wir erst zu den letzten 20 min kamen)
Ausfall:
Iron Walruss (Geröchel und Kindermasken ...)

Insgesamt ein ganz toller Festivaltag :yeah: :yeah: :yeah:
Benutzeravatar
Silver Bullet
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 615
Registriert: 16. Mai 2010, 22:58
Wohnort: SpeckgĂŒrtel Frankfurt


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Cromwell » 19. November 2019, 21:11

Den Kodex-Sound habe ich auch als recht unausgegoren empfunden. Im GetĂŒmmel der vorderen Reihen hört man Markus Becker eher sporadisch, aber normalerweise liegt's am engagierten Publikum, wĂ€hrend ich diesmal die Abmischung mitverdĂ€chtige. Bei "Chariots" habe ich außer den ruhigen Passagen kaum etwas verstanden. Ansonsten ein schöner Auftritt mit ganzen drei Premieren (Alpha and Occident/He Who Walks.../The Course of Empire), wenn auch nicht unter den Top-Auftritten zu finden.
Ach, Sie ficken Bienen?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 3283
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: HAMMER OF DOOM XIV

Beitragvon Killmister » 19. November 2019, 21:47

Paar ganz nette Leute getroffen, viel gutes Bier getrunken, zĂŒnftiges Auftaktessen am Freitag, nette Kulturrunde am Samstagmorgen, tolle Bands und ein insgesamt prima Sound in der Posthalle, teilweise grandios basslastig(bei Lord Vicar <3 , auch wenn es der Franze anders sehen wird).

Beste Bands: Orodruin, MoD, Tanith & Scald + ziemlich viel Gutes. Nicht gesehen die Walrussen, die Finnen und Antimatter.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 6753
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu !! Offizielles Keep It True - Forum !!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste