Songs from the Wood - der Jethro Tull-Thread

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: JETHRO TULL

Beitragvon Max Savage » 17. Juni 2010, 19:34

ich hab nur die stormwatch :ehm: mal notieren auffer langen "brauch-ich-noch- liste"
Face of a clown
Mind of a madman
Dress of a Jester
Intentions of a killer
Benutzeravatar
Max Savage
Metalizer
 
 
Beiträge: 6655
Registriert: 3. August 2009, 14:47
Wohnort: Malnéant


Re: JETHRO TULL

Beitragvon StormOfSteel1 » 17. Juni 2010, 23:21

@ulle Merkw√ľrdig das die Crest of a Knave dir nicht gef√§llt. Ist f√ľr Tull-Verh√§ltnisse recht hart ( Steel Monkey) und hat mit Budapest einen der besten Tull-Songs √ľberhaupt.

@Juwe Wieso ist Thick as a Brick ein 9 Minuten-Mäher ? :ehm:
Schließt den GeileWeiber Thread. Das ist die Schönste im ganzen Land

Bild
Benutzeravatar
StormOfSteel1
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2372
Registriert: 30. Oktober 2007, 22:56
Wohnort: Saardist


Re: JETHRO TULL

Beitragvon holg » 17. Juni 2010, 23:35

" and her legs went on forever..."
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10981
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Fire Down Under » 19. Juni 2010, 13:27

Sehr interessant, dass hier die vielfach unterbewertete "Stormwatch" so dominiert, ihr habt Geschmack! Das ist n√§mlich auch meine liebste JT von denen die ich bisher hab (bin leider auch noch lange nicht komplett). Songs f√ľr die Ewigkeit und mit "Dark Ages" hat es einen fr√ľhen Vorfahren des sp√§teren Epic-Kauz-Metals drauf. Ein echter Hammer!

http://www.youtube.com/watch?v=AuM-yatN0pI
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16670
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: M√ľnchen


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Rantanplan » 19. Juni 2010, 13:52

StormOfSteel1 hat geschrieben:
@Juwe Wieso ist Thick as a Brick ein 9 Minuten-Mäher ? :ehm:


Wahrscheinlich hat er auf die Live-Version angspielt.
Rantanplan
 
 


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Ulle » 19. Juni 2010, 14:53

StormOfSteel1 hat geschrieben:@ulle Merkw√ľrdig das die Crest of a Knave dir nicht gef√§llt. Ist f√ľr Tull-Verh√§ltnisse recht hart ( Steel Monkey) und hat mit Budapest einen der besten Tull-Songs √ľberhaupt.


Hmmm, da erwischst du mich auf dem linken Fu√ü, zumal ich das Album tats√§chlich Jahre nicht mehr geh√∂rt habe. Werde ich dann aber nach deinem Hinweis wohl mal wieder machen m√ľssen. Vielleicht ist es auch einfach diese erhabene 70er-Phase, die mir den Zugang zu den 80ern erschwert. Broadsword finde ich ja aber auch noch megageil :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13187
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: JETHRO TULL

Beitragvon J.uwe » 19. Juni 2010, 15:07

Frage:

StormOfSteel1 hat geschrieben:@Juwe Wieso ist Thick as a Brick ein 9 Minuten-Mäher ? :ehm:


Antwort:

J.uwe hat geschrieben:Das 1978er Konzert "Bursting out" (Video + LP) ist auch sehr zum empfehlen.
"Thick as a brick" als gnadenloser 9 Minuten Mäher. :yeah:


:smile2:
J.uwe
 
 


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Rantanplan » 19. Juni 2010, 15:11

Die Broadsword finde ich fast genauso schrecklich wie die "Under Wraps". Diese Alben sind total verhurt durch den √ľberm√§√üigen Synthieeinsatz.
Zuletzt geändert von Rantanplan am 19. Juni 2010, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Rantanplan
 
 


Re: JETHRO TULL

Beitragvon J.uwe » 19. Juni 2010, 15:12

Rantanplan hat geschrieben:Die Broadsword finde ich fast genauso schrecklich wie die "Under Wraps". Diese Alben sind total verhurt durch den √ľberm√§√üigen Synthieeinsatz.


Ich kenn die beiden Alben nicht, aber Synthies bei Jethro Tull ist schwer vorzustellen.
J.uwe
 
 


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Rantanplan » 19. Juni 2010, 15:13

Das einzig gute Album mit Synthezisern ist die "A", auf der wirklich ein paar gro√üartige St√ľcke zu finden sind. Die Under Wraps ist eine wilde und desktruktive Mischung zwischen Angelo Sasso Drums und Yes Synthierumgekasper. Schrecklicher Mist.
Rantanplan
 
 


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Ernie » 19. Juni 2010, 15:38

Ich bevorzuge von denen, die ich kenne (immer noch viel zu wenige), auch die "Broadsword". 80er Jahre Synthies haben bei mir aber eh Narrenfreiheit. :lol: Was ich aber von "Under Wraps" gehört habe, geht mir dann doch zu weit.

"Crest of a Knave" (die "Metal"-Platte!) lege ich aber auch oft auf, alleine schon wg. "Budapest", und nat√ľrlich liebt der Kauzmetaller in mir auch Schoten wie "Heavy Horses" oder "Minstrel In The Gallery". Grandiose Band, da gibt's nix.
I guess we never sold out, so we were never really in
I wouldn't change the way it was, the places I have been...
Demon, 1989
Benutzeravatar
Ernie
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2380
Registriert: 7. Januar 2004, 01:41


Re: JETHRO TULL

Beitragvon StormOfSteel1 » 19. Juni 2010, 15:45

J.uwe hat geschrieben:Frage:

StormOfSteel1 hat geschrieben:@Juwe Wieso ist Thick as a Brick ein 9 Minuten-Mäher ? :ehm:


Antwort:

J.uwe hat geschrieben:Das 1978er Konzert "Bursting out" (Video + LP) ist auch sehr zum empfehlen.
"Thick as a brick" als gnadenloser 9 Minuten Mäher. :yeah:


:smile2:


Ok, das lasse ich durchgehen :lol: :yeah: :harrr:
Schließt den GeileWeiber Thread. Das ist die Schönste im ganzen Land

Bild
Benutzeravatar
StormOfSteel1
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2372
Registriert: 30. Oktober 2007, 22:56
Wohnort: Saardist


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Ulle » 19. Juni 2010, 15:54

Rantanplan hat geschrieben:Das einzig gute Album mit Synthezisern ist die "A", auf der wirklich ein paar gro√üartige St√ľcke zu finden sind. Die Under Wraps ist eine wilde und desktruktive Mischung zwischen Angelo Sasso Drums und Yes Synthierumgekasper. Schrecklicher Mist.


Also die "A" finde ich persönlich wesentlich schwächer als die "Broadsword", aber ich hab auch absolut nix gegen Synthies. Gute Musik ist gute Musik, da schränke ich mich instrumententechnisch nicht ein :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13187
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: JETHRO TULL

Beitragvon J.uwe » 19. Juni 2010, 16:02

Was haltet ihr eigentlich von ersten Album "This was" (1968)???
Mir ist die noch zu Blues-lastig, als das die mich vollends √ľberzeugen k√∂nnte.
"My Sunday feeling" ist ja schon ein tolles Lied, aber ansonsten werd Ich damit nicht so richtig warm.
Hab die mir auch eher wegen dem coolen Cover und dem Riesenposter gekauft (welches leider nicht drin war...zu blöd, wenn man vergisst, im Laden nachzuschauen :cool2: ).
J.uwe
 
 


Re: JETHRO TULL

Beitragvon Ulle » 19. Juni 2010, 16:03

Ich mag sie gerne, vor zehn Jahren hätte sie mir aber noch nicht gefallen. Der Blues kommt mit dem Alter :lol:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13187
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


VorherigeNächste

Zur√ľck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste