Seite 1 von 10

Jethro Tull

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 16:20
von Ulle
Nachdem hier ja kürzlich schon mal die Rede von JT war, dachte ich die sind sicherlich einen Thread wert.
Ich höre die Band seit Ewigkeiten, hatte mich dann jahrelang nicht mehr mit ihnen beschäftigt und ergänze in letzter Zeit meine Sammlung, bzw. habe ich auch einige der CD-Erstauflagen mit den Remasters ersetzt - da viele starke Bonustracks.

Ich kenne und mag eigentlich alles bis einschließlich "The Broadsword and the Beast", von den Sachen danach besitze und kenne ich nur die "Crest of a Knave", die mir nicht so gefällt.

Muss jedenfalls mal wieder feststellen, dass Alben wie "Thick As a Brick", "Minstrel in the Gallery" oder das erwähnte "The Broadsword and the Beast" schlicht Gottalben sind, mein ewiger Fave ist wohl "Heavy Horses". Der Titelsong ist für mich eines der besten Stücke ever!

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 17:01
von Rantanplan
Du solltest dir eventuell noch das Album "Catfish Rising" zulegen, das lohnt sich sehr! Das beste Album seit "Stormwatch", finde ich. Ansonsten kann ich die komplette 70er Phase mit Ausnahme von "A Passion Play" allen 70s Heavy Prog Fans empfehlen.

Edit: Das einzige Album, welches du nie und nimmer brauchst ist "Under Wraps".

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 17:28
von J.uwe
Meine Favoriten sind "Heavy Horses" und "Too old to Rock'n'Roll".
Echt eine fantastische Band.
Das 1978er Konzert "Bursting out" (Video + LP) ist auch sehr zum empfehlen.
"Thick as a brick" als gnadenloser 9 Minuten Mäher. :yeah:

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 19:19
von Acrylator
Kennen tu ich die Band auch seit Ewigkeiten, unbewusst wahrscheinlich schon seit über 30 Jahren. So richtig bewusst hab ich dann als Jugendlicher in meiner damaligen gemütlichen Stammdisko (umgebauter Bauernhof im Wald) öfter mal den Song "Locomotive Breath" gehört, der mir durchaus gefiel und irgendwie auch bekannt vorkam (wahrscheinlich noch aus frühester Kindheit).
Da ich damals aber totaler Metalfan war, hat mich andere Musik nicht so sehr interessiert, dass ich mich damit mal genauer beschäftigen wollte, schließlich galt es im Metalbereich noch viel zu entdecken (hatte gerade bei OMEN, MANILLA ROAD, LIEGE LORD, DEADLY BLESSING, HELSTAR, etc. Blut geleckt und war ziemlich auf dem 80er-Underground-Metal-Trip).
Irgendwann, Jahre später hab ich mir dann mal die "Aqualung" von meinem Vater geschnappt und angehört, aber damals konnte mich das meiste irgendwie auch noch nicht so richtig begeistern.
Da ich aber ja nun seit einigen Jahren die ganzen (für mich) interssanten Spät-60er/70er Bands abklappere, waren irgendwann natürlich auch JETHRO TULL mal an der Reihe - und, siehe da, auf einmal liebe ich die Musik.
Hab bisher "Benefit", "Aqualung", "Living In The Past", "A Passion Play" und "Minstrel In The Gallery", die ich auch alle sehr mag, bisher sind mir aber eh die Sachen bis Mitte der 70er am liebsten.
"The Broadsword And The Beast" hab ich mal als LP für 2,50 gekauft, konnte aber mit der Musik überhaupt nichts anfangen, war mir wohl stilistisch zu Blues-lastig und vom Sound her zu 80er-(Pop-Rock-)typisch. Hab die Scheibe dann nem Freund geschenkt.
Definitiv zulegen werde ich mir jedenfalls noch "Stand Up" und "Thick As A Brick", bei den anderen Scheiben muss ich dann mal sehen, zumindest "Heavy Horses" und "Songs From The Wood" werde ich wohl noch mal antesten. Die Scheiben ab den 80ern werde ich wohl weiterhin ignorieren (irgendwie kenne ich kaum eine Rockband aus den 60ern/70ern - außerhalb des Metals - deren 80er Scheiben mir noch gefallen - nur RUSH, und auch da nur die Sachen bis 1984)...

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 19:22
von Acrylator
Rantanplan hat geschrieben:Du solltest dir eventuell noch das Album "Catfish Rising" zulegen, das lohnt sich sehr! Das beste Album seit "Stormwatch", finde ich. Ansonsten kann ich die komplette 70er Phase mit Ausnahme von "A Passion Play" allen 70s Heavy Prog Fans empfehlen.


Prog-Fans kann man gerade die "Passion Play" auch ruhig empfehlen! :wink:

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 19:33
von Rauberer
Hab die Band auch spät entdeckt.

Ein Hammer ist für mich die "Stormwatch". Was für Melodien, was für ein Feeling!

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 19:59
von Mirco
Kenne nur die 70er-Scheiben und die sind allesamt klasse wobei Aqualung für mich heraussticht. Ansonsten kenne ich von den anderen Alben nur die Boxsets und Roots To Branches, welche mir auch sehr gut gefallen.

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 22:36
von holg
Ganz tolle Band. Spielwitz und Wortwitz. Lieblingsalbum. "Songs From The Wood". Lieblingssong:'Hunting Girl' .


Ich bin leider noch immer nicht ganz komplett und muss sogar gestehen, dass mir die "Stormwatch" noch fehlt. das wird aber definitv noch geändert. "Aqualung" finde ich zum Beispiel gar nicht sooo toll. Die ist sehr gut, aber im Bandkontext eher im meinem persönlichen Mittelfeld angesiedelt. Vorher stehen neben "Songs From The Wood", "Catfish Risng"," Broadsword & The East" (Völlig unterschätzt), "Roots To Branches" ('At Last, Forever!')," Heavy Horses", sowie das sehr unterhaltsame Livealbum "Bursting Out".

Großartige Band.

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 23:09
von Rantanplan
Broadsword&The East war aber eine Ostblockpressung, oder?

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 23:11
von Acrylator
Rantanplan hat geschrieben:Broadsword&The East war aber eine Ostblockpressung, oder?
:lol:
Hab mich auch schon gefragt, ob es vielleicht eine Livescheibe mit dem Titel gibt...

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 9. Juni 2010, 23:12
von holg
Rantanplan hat geschrieben:Broadsword&The East war aber eine Ostblockpressung, oder?


Ja, Live in Bitterfeld. Einmal im Leben wurde dort Humor erlaubt.

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 10. Juni 2010, 13:33
von Rantanplan
Es soll ja schon seit Jahren ein neues Album kommen, da warte ich sehr gespannt drauf. "Jethro Tull Dot Com" fand ich sehr enttäuschend.

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 10. Juni 2010, 14:06
von J.uwe
Bis wann wurden die Alben eigentlich auf Vinyl veröffentlicht?

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 11. Juni 2010, 00:32
von Wildfire
Ich habe auch vor einiger Zeit in einem Plattenladen das erste Mal reingehört und es hat mir von Anfang an gefallen. Momentan besitze ich nur eine Platte aber da werden dann noch nach und nach alle anderen kommen!

Re: JETHRO TULL

BeitragVerfasst: 16. Juni 2010, 23:03
von Kiview
Mein Lieblingsscheiben sind die Broadsword & The Beast (gerade weil die recht Synthie mäßig daherkommt) und natürlich das großartige Aqualung, da geht für mich nicht viel drüber.