Folk Rock

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 29. August 2009, 22:15

Moonstone - S/T Canadian Folk Rock 1973

Bild


Das Wort zum Sonntag haben heute die Kanadier von "Moonstone" - nicht mit den amerikanischen Moonstone (Hardrock) zu verwechseln. Sehr verträumte Stücke und einige Richtige Kracher können auf dieser Platte ausgemacht werden. Hier singen teilweise zwei Leute, ein Mann und eine Frau. Stimmlich passt das wie die Faust aufs Auge! Die Qualität ist wie immer bei "Radioactive Records" exzellent. Mit "Black Blind Light" haben die Damen und Herren sogar eine Jahrhunderthymne geschaffen. Sehr guter Stoff, den man am besten Abends und nach einem harten Arbeitstag genießt und sich an der Genialität der frankophilen Nordamerikaner ergötzt. Uneingeschränkte Kaufempfehlung.
Rantanplan
 
 


Re: Folk Rock

Beitragvon Rauberer » 29. August 2009, 23:16

Eine kleine Info-Viele der Radioactive-Releases gibt es gerade zu moderaten Preisen. Die letztgenannte hab ich gerade bei Ebay für 7,99 € gesehen.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 16. September 2009, 11:45

Radioactive haben teilweise echt göttliche Re-Releases hervorgebracht. Top Label.
Diese griechische Seite hat viele 60s/70s Reissues im Angebot, bzw fast nur :lol:
Unter anderem halt auch die Radioactive-Sachen.

http://www.lpcdreissues.com/

Und um der Gerechtigkeit halber noch ein zwei andere Seiten (sind die größten, soviel ich weiß) anzuführen, damit es nicht heißt, ich würde hier Werbung machen:

http://www.hurricanerecords.de
http://www.recordheaven.net
Rantanplan
 
 


Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 30. Oktober 2009, 18:26

Perry Leopold - Christian Lucifer US (Epic-) Folk 1973

Bild

Ein Album das seiner Zeit weit voraus ist? Perry Leopold hat es geschaffen. Unglaublich episch, und das nicht zuletzt ob der Vielfalt der Klassikinstrumente. Unglaublich progressiv und doch am Folk orientiert bringt Perry dem Hörer sein Schaffen näher. Wenn ihr die CD in euren Player legt, dann verspreche ich euch, dass ihr euch kaum mehr lösen könnt. Einzelne Songs hier zu beschreiben ist nicht möglich, sie sind zu facettenreich und kaum fassbar. Unbedingter Kauf- und Hörtip!

Kniet nieder vor einem Meisterwerk, dass es in der Form wahrscheinlich nie wieder geben wird.

Reinhören kann man hier:

http://www.christianlucifer.com/songs/
Rantanplan
 
 


Re: Folk Rock

Beitragvon Loomis » 30. Oktober 2009, 18:41

Es gibt die CD mit dieser Tracklist:
1. Sunday Afternoon in the Garden of Delights
2. Windwill
3. Starewell
4. Serpentine Lane
5. Annunciation
6. Journey
7. Vespers

Und mit dieser:
1. Annunciation, The
2. Starewell, The
3. Windwill, The (The Shadow Of Wickfield)
4. Trial, The (Part II)
5. Journey, The (Sisyphus)
6. Vespers
7. Sunday Afternoon In The Garden Of Delights
8. Serpentine Lane

Sollte man dann eher nach der unteren Ausschau halten oder hat die obere Vorteile (Remastered, bessere Aufmachung oder so, keine Ahnung).
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13876
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 30. Oktober 2009, 18:46

Das es zwei verschiedene CD Versionen gibt, wusste ich nicht. Ich hab die, welche identisch mit der ersten Tracklist ist (Label: GearFab). Die zweite CD hat ja sogar einen Song mehr, wahrscheinlich einen Bonustrack. Die Audioqualität der GearFab ist gut, aber nicht exzellent. Dennoch weit ab von einer schlechten Produktion. An deiner Stelle würd ich mir einfach die CD mit dem Bonustrack kaufen. Ich glaube nicht, dass man viel falsch machen kann.
Rantanplan
 
 


Re: Folk Rock

Beitragvon Loomis » 30. Oktober 2009, 18:48

Rantanplan hat geschrieben:Das es zwei verschiedene CD Versionen gibt, wusste ich nicht. Ich hab die, welche identisch mit der ersten Tracklist ist (Label: GearFab). Die zweite CD hat ja sogar einen Song mehr, wahrscheinlich einen Bonustrack. Die Audioqualität der GearFab ist gut, aber nicht exzellent. Dennoch weit ab von einer schlechten Produktion. An deiner Stelle würd ich mir einfach die CD mit dem Bonustrack kaufen. Ich glaube nicht, dass man viel falsch machen kann.


Ich hab keine Ahnung, ob die Info stimmt. Habe die Tracklist halt hier gesehen:
http://www.cduniverse.com/search/xx/mus ... ucifer.htm
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13876
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 30. Oktober 2009, 18:51

Gut möglich, dass da was an mir vorüber gegangen ist. Soweit ich weiß, sind die GearFab CDs keine Bootlegs, daher würd ich an deiner Stelle zugreifen. Kannst mir ja dann mal sagen wie der Bonustrack ist. Vielleicht kommt mir dann noch das zweite Exemplar ins Haus :smile2:
Rantanplan
 
 


Re: Folk Rock

Beitragvon Goatstorm » 30. Oktober 2009, 18:52

Uiuiui, wieso hab ich diesen Thread noch nicht gesehen?
Spät-60er / Früh-70er-Folkrock ist eine der spannendsten Szenen überhaupt. Was da vor allem aus England an großartigen und durchgeknallten Sachen veröffentlicht worden ist, geht auf keine Kuhhaut. Oberon, Fairport Convention, Fotheringay, Forest (!!!), Gandalf the Grey, Tir na n'Og, The Incredible String Band, Sunforest, Comus, Nick Drake... Ich glaube, ich mach mir einen Sampler. Das ist ohnehin die perfekte Herbst-und-Nebel-Musik.
Sblood, thou stinkard, I’ll learn ye how to gust … wolde ye swynke me thilke wys?
Benutzeravatar
Goatstorm
Poster der Woche
 
 
Beiträge: 7778
Registriert: 9. November 2005, 13:24
Wohnort: An den Feuern der Leyermark


Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 30. Oktober 2009, 18:55

Gute Tips, Manuel.

Meinst du die "Forest"?

http://www.lpcdreissues.com/catalogue/v ... duct=16445

Die Radioactive CDs sind da mal wieder für'n Spottpreis zu haben. Der Laden ist übrigens absolut zuverlässig und verdammt schnell in Puncto Versand.
Rantanplan
 
 


Re: Folk Rock

Beitragvon Prof » 30. Oktober 2009, 18:59

Goatstorm hat geschrieben:Nick Drake


Falls es dir nicht bekannt war: es gibt einen holländischen Dokumentarfilm über Drake.
http://www.imdb.com/title/tt0264013/
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Folk Rock

Beitragvon Goatstorm » 30. Oktober 2009, 19:00

Genau die! Das selbstbetitelte Debüt vor allem. Die zweite Platte "Full Circle" ist schon eine Spur kommerzieller und gewöhnlicher, aber die Erste ist noch richtig roh und authentisch. Leider auf Vinyl sauschwer zu finden.
Sblood, thou stinkard, I’ll learn ye how to gust … wolde ye swynke me thilke wys?
Benutzeravatar
Goatstorm
Poster der Woche
 
 
Beiträge: 7778
Registriert: 9. November 2005, 13:24
Wohnort: An den Feuern der Leyermark


Re: Folk Rock

Beitragvon Goatstorm » 30. Oktober 2009, 19:02

Prof hat geschrieben:
Goatstorm hat geschrieben:Nick Drake


Falls es dir nicht bekannt war: es gibt einen holländischen Dokumentarfilm über Drake.
http://www.imdb.com/title/tt0264013/


Nein, den kannte ich noch nicht. Danke fĂĽr den Tipp!
Ich muss jetzt endlich auch mal diesen Aleister-Crowley-Film von Bruce Dickinson besorgen.
Sblood, thou stinkard, I’ll learn ye how to gust … wolde ye swynke me thilke wys?
Benutzeravatar
Goatstorm
Poster der Woche
 
 
Beiträge: 7778
Registriert: 9. November 2005, 13:24
Wohnort: An den Feuern der Leyermark


Re: Folk Rock

Beitragvon Prof » 30. Oktober 2009, 19:05

Goatstorm hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
Goatstorm hat geschrieben:Nick Drake


Falls es dir nicht bekannt war: es gibt einen holländischen Dokumentarfilm über Drake.
http://www.imdb.com/title/tt0264013/


Nein, den kannte ich noch nicht. Danke fĂĽr den Tipp!
Ich muss jetzt endlich auch mal diesen Aleister-Crowley-Film von Bruce Dickinson besorgen.


Total Monty Pythonesk bescheuert das Ding. Hauptdarsteller Simon Callow - auch Autor der besten Orson Welles-Autobiographie - geht sozusagen voll auf die zwölf.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Folk Rock

Beitragvon Rantanplan » 12. Dezember 2009, 15:57

Changes - Fire Of Life Dark Folk 1969-1972 USA / Erstveröffentlich Mitte der 90er

Bild

Meine Damen und Herren, willkommen zu einer neuen Ausgabe von "Meisterwerke des Folk". Heute mit CHANGES.
Warum werden wahre Perlen fast 30 Jahre lang niemandem zugänglich gemacht? Damit sie später nur um so mehr Aufmerksamkeit erlangen? Leider nicht. Meist sind es fehlende finanzielle Ressourcen, die eine Veröffentlichung unmöglich machen. Oder einfach der mangelnde Glaube der Musiker, dass ihr Schaffen auf keine (große) Resonanz stoßen wird.
"Changes" besteht aus zwei befreundeten Musikern, die in New Mexiko zuhause sind/waren. Ihre Musik lässt sich gut in "Dark Folk" einordnen. Eine atmosphärische Reise in die Tiefen des Mystizismus, der Liebe und den Sinn des Lebens.
Diese Platte besteht nur aus Hymnen, die man am besten mit einem Bier (alternativ, je nach Alter und Vorlieben des Hörers, auch Wein) und dem Blick aus dem Fenster auf das verregnete Feld oder die heruntergekommene Häuserzeile der Straße genießt. Ich kann den einzelnen Tracks weder Noten noch sonstige Bewertungen geben, da sie außerhalb jeder Bewertbarkeit stehen. Ich empfehle jedem, der auch nur ansatzweise seinen/ihren Spaß an akkustischer Folk Musik der frühen 70er hat, sich einmal CHANGES anzuhören. Eine Reise ins innere ich, manchmal auch außerhalb. Je nach Belieben.

Informationen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Changes
http://www.nmia.com/~thermite/discography.html
http://www.myspace.com/changesfolknoir

Bei noch intensiverem Informationsbedarf stehe ich gerne per PM bereit.

Die LP ist übrigens schick aufgemacht: 180g Vinyl, schöne Linernotes und Liedtexte. Hab ich bei eBay für nen 10er neuwertig ersteigert.

<3
Rantanplan
 
 


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste