Seite 2 von 5

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 28. September 2019, 11:24
von Evilmastant
Siebi hat geschrieben:Ich nehm die Kauz-Flat ohne Epik.


Ich nehm die Kauz-Flat mit Epik.

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 28. September 2019, 21:29
von Flossensauger
Gibt's für die Armen und zum anteasen evtl. auch ein Käuzchen?

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 29. September 2019, 10:26
von Evilmastant
Flossensauger hat geschrieben:Gibt's für die Armen und zum anteasen evtl. auch ein Käuzchen?

Echter Metal benötigt zwingend einen ausgewachsenen Kauz. Ein Käuzchen ist also nicht "true" genug.

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 29. September 2019, 15:39
von Flossensauger
Das ist bestimmt so wie mit dem Bier und dem Suff. Bischen angeschickert geht doch irgendwie nicht bzw. ist verschenktes Geld. Wenn, dann richtig.

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 15:19
von Raf Blutaxt
Kurzes Update: Das Knightmare Album kann auf Bandcamp erworben werden, heute oder Morgen beginnt dann der Vorverkauf für die Wotan LP, die nun als Dreifach-Vinyl erscheinen wird. Ich hadere nur noch etwas mit der Preisfrage, die ich hier mal kurz ans Publikum geben würde: Was haltet ihr für einen angemessenen Preis für 3LPs + Booklet?

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 16:28
von Flossensauger
28€ bei dir an Endkunden, wenn andere Vertriebe die haben wollen sie so abgeben wie du kannst und auf max. 32€ begrenzen. Das wäre die absolute Obergrenze.

Weniger ist natürlich immer besser, aber ich gehe bei dir von vernünftiger Pressung und wertigem Beileger aus.

Das wäre meine Obergrenze. Grundsätzlich sind die Vinylpreise eh' eine Frechheit, aber diese Diskussion gehört nicht hierhin.

Welche Auflage peilst du an? 500?

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 16:34
von Raf Blutaxt
Flossensauger hat geschrieben:28€ bei dir an Endkunden, wenn andere Vertriebe die haben wollen sie so abgeben wie du kannst und auf max. 32€ begrenzen. Das wäre die absolute Obergrenze.

Weniger ist natürlich immer besser, aber ich gehe bei dir von vernünftiger Pressung und wertigem Beileger aus.

Das wäre meine Obergrenze. Grundsätzlich sind die Vinylpreise eh' eine Frechheit, aber diese Diskussion gehört nicht hierhin.

Welche Auflage peilst du an? 500?

300 auf 180g Vinyl. Ich kalkuliere äußerst knapp, ne 500er Auflage kann ich einfach nicht vorfinanzieren, auch wenn dann natürlich der Stückpreis runterginge.

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 16:46
von Flossensauger
Ah, OK.

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 18:09
von Raf Blutaxt
So, ich habe mich entschieden, es werden 27€ und wer will, kann das Teil ab jetzt auf Bandcamp vorbestellen: https://wotan.bandcamp.com/album/the-so ... -nibelungs

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 18:44
von Flossensauger
Astrein.

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 17. Oktober 2019, 09:03
von Siebi
Raf, bekommt man über dich ein Exemplar der Mega Kolossus "V", LP und CD?

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2019, 21:44
von Raf Blutaxt
Siebi hat geschrieben:Raf, bekommt man über dich ein Exemplar der Mega Kolossus "V", LP und CD?

Ja, bekommt man, hatte ich, glaube ich, schon mal in ner PN geschrieben. :smile2:

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 22. Oktober 2019, 10:47
von Raf Blutaxt
Knightmare - "Space Nights" ist seit dem 04.10. veröffentlicht und seit ein paar Tagen kann man sich das ganze Album auch auf Youtube anhören.


Bass und Gesang macht hier Anthony, der auch bei Mega Colossus den Bass bedient, an einer der beiden Gitarren tobt sich Reid Rogers aus, der auch bei Cerebus in der aktuellen Besetzung spielt. Ich mag ja, dass sie ihren eher melodischen Power Metal noch etwas hardrockiger gestaltet haben, als auf dem Vorgänger "Walk Through The Fire".

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 25. Oktober 2019, 15:45
von Raf Blutaxt
Und ein Lyric Video hätten wir dann auch:

Re: Rafchild Records

BeitragVerfasst: 29. Oktober 2019, 10:49
von Raf Blutaxt
Neuer Wotan Song:



So, hier ein zweiter Song aus dem neuen Wotan Album, dieses Mal etwas flotter und eher vom Ende der Platte.