Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Updates vom Sacred Metal-Blog.
--> www.sacredsacredmetal.blogspot.de <--

Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 16. November 2013, 18:48

Ohrgasm hat geschrieben:Schlage mein Album des Jahres, schlage...


Die klammernde Euphorie, die mich seit ĂŒber einer Woche fest in ihren HĂ€nden hĂ€lt, lĂ€sst nicht nach. Ich bin komplett gefangen von diesem einzigartigen Album und finde kaum Worte meine GefĂŒhlslage zu beschreiben. Ich höre mir dieses und jenes an, kehre aber immer wieder zu dieser CD zurĂŒck und fĂŒhle mich nach dem ersten Beckenschlag des Titeltracks erfĂŒhlt. Seit einer sehr langen Zeit hat mich keine neue Veröffentlichung so mitgenommen, so gefordert, so glĂŒcklich gemacht, mein Herz so hoch schlagen ließ wie dieses Album.

Klar spricht da auch das blutende Fan-Herz, aber nicht nur! Die zehn Songs, ganz nĂŒchtern betrachtet, kann ich ganz getrost objektiv zu dem mutigsten und spannendsten Unterfangen in der Rockmusik der letzten Jahre zĂ€hlen. Es geht hier nicht um die Findung des passenden Genres, die passende Schublade kann man lange suchen. Ein Album fĂŒr Leute die nicht auf der Stelle tanzen wollen. NatĂŒrlich ist es progressiv, Mayfair haben seit ihrem/r ersten Demo eine durchgehende Wandlung und Neuerfindung ihrer selbst vorgenommen, dabei immer sich immer treu geblieben.

In den progressiven Metal hineingeboren, war und ist das DebĂŒt Behind auch im Jahre 2013 topaktuell und wird in vielen Ecken der Erde von Music-Maniacs gefeiert, absolut verdient wohlgemerkt. Eine halbe Stunde hypnotischer, verbaler und dynamischer Kunst, dass die damalige Zeit und ihre Helden perfekt widerspiegelt. Mit treibender Kraft der rhythmischen SchlĂ€ge und virtuosen Basslinien, hat man bei der ganzen Eigenwilligkeit nicht die Melodien und unzĂ€hlige Hooks vergessen. Ein zweisprachiger Klassiker!

Die Flucht prĂ€sentiert sehr reife Musiker, die genau wissen was sie wollen. Deutlich erwachsener und durchdachter wirken die Kompositionen. Niemals mit dem Vorhaben jemandem etwas beweisen zu wollen, ziehen die Österreicher ihre eigene Linie durch und kitzeln mit den deutschen und englischen Texten das verliebte Ohr des Zuhörers. Wieder melodisch, wieder anders und wieder wie aus einem Guss. Einmal gehört, bekommt man die sĂ€genden Melodien und Wortspiele nicht mehr aus dem Kopf. RĂŒckwirkend betrachtet eine wirklich progressive Scheibe, egal wie weit man grĂ€bt, man wird kein Alben dieser Sorte finden.

Auch wenn die Aufnahme von Fastest Trip To Cyber-Town fĂŒr die Band eine schwierige Zeit darstellt, welche auch das damalige Ende der BandĂ€ra mit sich trĂ€gt, kann und darf man nicht ĂŒbersehen welch starkes Material das Album enthĂ€lt. Äußerst aufwendig, mit viel Zeit verbunden wirken die Songs, jeder Snare-Schlag und Gitarrenklang sitzt genau an der geplanten und richtigen Stelle. Richtig fĂŒr das was es ist, fĂŒr ein experimentierfreudiges Vorhaben, was besonders an diversen anderen Instrumenten, KlĂ€ngen und und und liegt. Dennoch kann man hier kaum eine Sekunde den unverkennbaren Charakter der Love Brigade ĂŒberhören. Ein letzter Geniestreich vor dem Auseinanderbrechen...

...bis heute!
Die Band, welche nun aus der HĂ€lfte der Originalbesetzung besteht, ist zurĂŒck! Und wie!!
Schlage mein Herz, schlage... ist ein Donnerschlag in die riesige Sackgasse der (Prog)Szene. Eine Band die ihren Sound wiedergefunden hat, mit den alten StĂ€rken glĂ€nzt und sich trotzdem irgendwie ganz frisch anfĂŒhlt/anhört.
Im Vergleich zu frĂŒher gibt es deutlich mehr deutschsprachige Texte, kompaktere Songs, weniger Gefrickel und ganz viel Liebe (zu den kleinsten Dingen). Sehr persönlich, ja, fast intim und doch dunkel und vertrĂ€umt wirkt auf mich die AtmosphĂ€re des Albums. Die verbliebenen VĂ€ter Mario (v) und Rene (g) hören sich befreit und glĂŒcklich, wieder zusammen Musik machen zu können, an.
Rene beweist fĂŒr mich aufs Neue, dass er einen ganz eigenen Zupfstil hat, eine unnachahmliche Art den wenigen Noten durch kleinen Aufwand unglaublich viel Leben einzuhauchen. Unterstrichen durch die federleichte Beherrschung und prĂ€zisen Einsatz des Wah-wah Effekts, die Melodien und diesmal sogar sehr schwere Gitarrenparts heben die Musik auf eine nĂ€chste Stufe.

Die 'neue' 'alte' Rhythmusabteilung inspiriert mich, sofort den verstaubten Bass auszupacken und loszulegen... HĂ€mmernde Basslinien und Grooves, ĂŒberraschende Wendungen und immer viel Platz fĂŒr Gitarre, die sich selbst nicht zurĂŒckzunehmen vergisst. Alles basiert auf Respekt zu einander, zur Entfaltung jedes einzelnen. Was an dieser Stelle besonders betont werden muss ist der Song Der Abschied, der fĂŒr mich zu den besten abschließenden Tracks der letzten Jahre gehört. Diese geladene, fast traurige Ruhe mit derart viel GespĂŒr zur rhythmischen Untermalung und nah am Sprechgesang vorgetragenem deutschen Text. Kaum zu beschreiben, GĂ€nsehaut pur!

Und der Gesang, mmmh, das wieder so eine Herzenssache. Ich fĂŒhle mich komplett eingenommen von den Texten (egal, ob englisch oder deutsch) und der Art, wie sie vorgetragen werden. Ich glaube das kann man kaum in Worte packen, das empfindet jeder anders. Ich kann so viel sagen, dass mich einige Stellen sehr persönlich erreichen und ich teilweise in der Vergangenheit schwelge, dann plötzlich ausflippe, wenn sich ein einziges Wort so perfekt mit einer Note oder Schlag verbindet, dass ich es wieder, und wieder, und wieder hören will...

Danke, Mayfair! Ihr seid einer der wichtigen GrĂŒnde warum ich Musik höre und liebe.

Album des Jahres!


Ich binde hier auch mal das Preview der Songs ein:



Und live sind die Jungs eine Granate, wovon ich mich vor einer Woche auf der Release-Party ĂŒberzeugen durfte. Die Show war der Wahnsinn und mind. genauso intensiv und bewegend wie unter dem Kopfhörer. Die Band war genaustens eingespielt, hatte merkbar sehr viel Spaß und lieferte einen Hit nach dem anderen. SelbstverstĂ€ndlich gab es viel neues Material, was bei einem frischen Release aber zu erwarten war und die Reihenfolge exakt auf meine Ohren zugeschnitten war. Die neuen und die alten Lieder haben absolut zueinander gepasst und verschmelzten die Band mit ihrem Publikum, das fleißig mitfeierte und durch viele glĂŒckliche Gesichter begeistern konnte. Eine großartige Show, von der ich mich noch tagelang ĂŒberwĂ€ltigt gefĂŒhlt habe.
Nebenbei sei erwĂ€hnt, dass alle vier Mayfairler zu den nettesten, gastfreundlichsten und einfach herzlichsten Menschen gehören, die ich kennenlernen durfte. Ein Abend, der fĂŒr immer im Innersten verankert bleibt, so viel ist sicher!

Setlist:
Tric Trac
Firestorm
Madame Pest
Schlage, mein Herz, schlage
Wwwrong
Behind
Advanced In Years
Generation Isolated
Last Spring
Island
Der Abschied
Bitter Or Sweet
---
One Night And A Dream
Waterproof
Abendp_rno
Die Flucht
Drei Jahre ZurĂŒck


<3

ich muss mir deine treue erst mal auf der zunge zergehn lassen... danke dir !!
natĂŒrlich haben die wunderbaren hellenen all die songs schon auf youtube gepostet... hier etwa sind gleich alle songs zu finden:
http://www.youtube.com/channel/UCX3h8Yi ... ZPw/videos
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 17. November 2013, 15:43

mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 1. Dezember 2013, 13:14

mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 20. Dezember 2013, 15:41

mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 20. Dezember 2013, 15:43

mayfair hat geschrieben:http://soundcloud.com/mayfairbrigade

http://www.youtube.com/channel/UCUvjuyql6e_GPdeNq-UZcnA
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon birdrich » 20. Dezember 2013, 16:31

mayfair hat geschrieben:
mayfair hat geschrieben:http://soundcloud.com/mayfairbrigade

http://www.youtube.com/channel/UCUvjuyql6e_GPdeNq-UZcnA

Ich bin ein Wurm. Habe das neue Album noch immer nicht gekauft.
Das wird umgehend geÀndert.
Zum Kunstwerk an sich:
Alte fans werden nicht verprellt.
Sound: ehrlich, erdig, eine Wohltat
Über das musikalische Können muss man nicht diskutieren, wenn man funktionierende Ohren besitzt.
Texte: emotional, beziehen den Höhrer mit ein, regen zum Nachdenken an, sehr persönlich.
Gesang: unglaublich intensiv und zu jedem song die Facette wechselnd, Wahnsinn, jeder song wird physisch greifbar.
Songs: Vor allem mutig. HĂ€tte nicht mit so einer Vielfalt gerechnet. Geschickt wird zwischen Melancholie und Kitsch getrennt, das ist eine Kunst fĂŒr sich.
Fazit: Ich bin platt!
birdrich
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Fire Down Under » 21. Dezember 2013, 22:51

Ohrgasm hat geschrieben:Schlage mein Album des Jahres, schlage...

bla

Wie immer absolut toll geschrieben. Nur trau ich mich nach wie vor irgendwie nicht, mir die Band anzuhören. Meinst Du, die Band könnte was fĂŒr mich sein, Herr Ohringer? Wenn ja, dann bitte ich um geeignete Anspieltipps. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 15807
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 22. Dezember 2013, 00:30

Fire Down Under hat geschrieben:
Ohrgasm hat geschrieben:Schlage mein Album des Jahres, schlage...

bla

Wie immer absolut toll geschrieben. Nur trau ich mich nach wie vor irgendwie nicht, mir die Band anzuhören. Meinst Du, die Band könnte was fĂŒr mich sein, Herr Ohringer? Wenn ja, dann bitte ich um geeignete Anspieltipps. :smile2:

http://soundcloud.com/mayfairbrigade
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Ohrgasm » 22. Dezember 2013, 14:12

Fire Down Under hat geschrieben:
Ohrgasm hat geschrieben:Schlage mein Album des Jahres, schlage...

bla

Wie immer absolut toll geschrieben. Nur trau ich mich nach wie vor irgendwie nicht, mir die Band anzuhören. Meinst Du, die Band könnte was fĂŒr mich sein, Herr Ohringer? Wenn ja, dann bitte ich um geeignete Anspieltipps. :smile2:


Danke dir, hier musste ich beim schreiben auch nicht viel ĂŒberlegen. Es gibt Bands, die einem besonders 'nah gehen' und Mayfair hat fĂŒr mich diesen Status. Man kann aber auch unendlich viel schreiben, was zĂ€hlt ist schließlich die Musik, doch ehrlich gesagt habe ich Zweifel an dem Gedanken, dass dir das Material (komplett) zusagen könnte. Aber wer weiß, ich war bei dir schon öfters ĂŒberrascht und womöglich irre ich mich...

Rene hat zwar schon auf Soundcloud verlinkt, aber ich gebe dir noch jeweils einen Anspieltipp pro Album. Viel GlĂŒck und hoffentlich Spaß damit. :smile2:

Von Album Nr. 1 - Madame Pest: http://www.youtube.com/watch?v=3vIi11T5W-8
Von Album Nr. 2 - Sunlight: http://www.youtube.com/watch?v=Tv6O5mx39m0
Von Album Nr. 3 - Gold Coated Girls: http://www.youtube.com/watch?v=xDAdhEewFFw
Von Album Nr. 4 (neu) - Schlage Mein Herz, Schlage: http://www.youtube.com/watch?v=CyWhbY3xYNk
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3967
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Fire Down Under » 22. Dezember 2013, 14:53

Ohrgasm hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Ohrgasm hat geschrieben:Schlage mein Album des Jahres, schlage...

bla

Wie immer absolut toll geschrieben. Nur trau ich mich nach wie vor irgendwie nicht, mir die Band anzuhören. Meinst Du, die Band könnte was fĂŒr mich sein, Herr Ohringer? Wenn ja, dann bitte ich um geeignete Anspieltipps. :smile2:


Danke dir, hier musste ich beim schreiben auch nicht viel ĂŒberlegen. Es gibt Bands, die einem besonders 'nah gehen' und Mayfair hat fĂŒr mich diesen Status. Man kann aber auch unendlich viel schreiben, was zĂ€hlt ist schließlich die Musik, doch ehrlich gesagt habe ich Zweifel an dem Gedanken, dass dir das Material (komplett) zusagen könnte. Aber wer weiß, ich war bei dir schon öfters ĂŒberrascht und womöglich irre ich mich...

Rene hat zwar schon auf Soundcloud verlinkt, aber ich gebe dir noch jeweils einen Anspieltipp pro Album. Viel GlĂŒck und hoffentlich Spaß damit. :smile2:

Von Album Nr. 1 - Madame Pest: http://www.youtube.com/watch?v=3vIi11T5W-8
Von Album Nr. 2 - Sunlight: http://www.youtube.com/watch?v=Tv6O5mx39m0
Von Album Nr. 3 - Gold Coated Girls: http://www.youtube.com/watch?v=xDAdhEewFFw
Von Album Nr. 4 (neu) - Schlage Mein Herz, Schlage: http://www.youtube.com/watch?v=CyWhbY3xYNk

Danke, werde ich mir nachher mal zu GemĂŒte fĂŒhren. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 15807
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 12. Januar 2014, 12:44

http://youtu.be/qIZkF20a1RE
schlage mein herz, schlage ...
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 1. MĂ€rz 2014, 12:58

fĂŒr die jenen dieÂŽs auch mal stimmungsvoll ertragen können ... video zu island
http://youtu.be/6XlU5tBxgZc
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Thunderstryker » 2. MĂ€rz 2014, 15:47

Viel mehr, als das, was bereits gesagt wurde, kann der Neuling hier auch nicht bringen.

Zwei StĂŒcke verdienen fĂŒr mich aber besondere ErwĂ€hnung:
Firestorm ist so locker und arschcool gespielt, dass selbst Eric Clapton den Hut ziehen mĂŒsste.
Dieses Lied habe ich jetzt schon unzĂ€hligen meiner BassschĂŒler an's Herz gelegt!

Island hingegen zerreißt mich immer wieder ob seiner Tiefe. Zum ersten Mal seit langer Zeit(naja, was soll
ich als 18-JĂ€hriger sagen..) schafft es eine Band, die Magie, die Alder-FW oder Warning auf mich auswirken,
zu rekonstruieren.
Vielen Dank fĂŒr dieses große Kunstwerk von einem Album!

In meinem Österland gibt es wohl wesentlich mehr als eine obskure Emo-Szene :lol:
Benutzeravatar
Thunderstryker
WatchTower-Aushalter
 
 
BeitrÀge: 326
Registriert: 1. MĂ€rz 2014, 18:59


Vorherige

ZurĂŒck zu Sacred Metal - der Blog!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast