ACCEPT

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: ACCEPT

Beitragvon TheSchubert666 » 23. April 2019, 15:35

Hofi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Ach ja, Accept haben gestern mit dem Progflötenorchester in der Fürther Stadthalle gespielt. War jemand da und kann bestätigen, dass man solche musikalischen Konstellation nicht braucht?


ich war zwar nicht da wage aber zu behaupten, dass das wirklich kein Schwein braucht.

Bist heute wieder sehr garstig. :lol:

Oder einfach nur ehrlich? :lol:

So darf man das auch nennen. Hihi.
Aber so ist das eben.
Gfoid mer"!
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7012
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: ACCEPT

Beitragvon Ulle » 23. April 2019, 16:42

TheSchubert666 hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Wow, ist das schlecht. Ich fand aber sowieso die komplette Reuniongeschichte komplett ĂĽberbewertet.

Da muss ich mal kurz einspringen und eine Lanze fĂĽr die jetzigen WOlf-Hoffmann-Accept brechen.
"Blood of the Nations" war groĂźartig. Da gabs noch richtig Power, frischen Wind und mitreiĂźende Lieder. Stark.
Und danach? Tja.... keine Ahnung mehr. "Stalingrad" war ok. Da fehlt der Aufhorch-Moment.
"Blind Rage" habe ich mir mal für fünf Euro besorgt. Seit Jahren ungehört.
"Rise of Chaos" ist mir gänzlioch unbekannt.
Und auch dieses neue Lied ist a Krampf. Machen die jetzt auf Korkus/ AC/DC? Und wird AC/DC dann demnächst Accept-Riffs kopieren?
Da bleibt nur noch eins zu sagen: Auflösen. Danke.

Ach ja, Accept haben gestern mit dem Progflötenorchester in der Fürther Stadthalle gespielt. War jemand da und kann bestätigen, dass man solche musikalischen Konstellation nicht braucht?


Ja, da hast jetzt mal fett ne Lanze gebrochen. Wolfi wäre über so eine Lanze wahrscheinlich nicht soooo happy :lol:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13168
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: ACCEPT

Beitragvon Evilmastant » 23. April 2019, 18:17

Siebi hat geschrieben:
Evilmastant hat geschrieben:Oh Gott, dass gefällt ja nicht mal mir... Leider wirklich sau schlecht! :-X/2

Krank? Muss ich mir Sorgen machen? :ehm:















:tong2:

Ein wenig schon :lol:
Nee, im Ernst. Ich glaube nicht mal, dass Wolf Hoffmann das selbst gut findet. Total belangloser Mist.
If The Gods OF Hell Sentenced You To Die, Remember Well My Friend A Warlord Never Cries (Mark W. Shelton 1983)

Meine CDs: http://cloud.collectorz.com/200912/music
Benutzeravatar
Evilmastant
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1320
Registriert: 23. Januar 2010, 18:48
Wohnort: Mittelhase


Re: ACCEPT

Beitragvon Killmister » 23. April 2019, 20:00

Ulle hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Wow, ist das schlecht. Ich fand aber sowieso die komplette Reuniongeschichte komplett ĂĽberbewertet.

Da muss ich mal kurz einspringen und eine Lanze fĂĽr die jetzigen WOlf-Hoffmann-Accept brechen.
"Blood of the Nations" war groĂźartig. Da gabs noch richtig Power, frischen Wind und mitreiĂźende Lieder. Stark.
Und danach? Tja.... keine Ahnung mehr. "Stalingrad" war ok. Da fehlt der Aufhorch-Moment.
"Blind Rage" habe ich mir mal für fünf Euro besorgt. Seit Jahren ungehört.
"Rise of Chaos" ist mir gänzlioch unbekannt.
Und auch dieses neue Lied ist a Krampf. Machen die jetzt auf Korkus/ AC/DC? Und wird AC/DC dann demnächst Accept-Riffs kopieren?
Da bleibt nur noch eins zu sagen: Auflösen. Danke.

Ach ja, Accept haben gestern mit dem Progflötenorchester in der Fürther Stadthalle gespielt. War jemand da und kann bestätigen, dass man solche musikalischen Konstellation nicht braucht?


Ja, da hast jetzt mal fett ne Lanze gebrochen. Wolfi wäre über so eine Lanze wahrscheinlich nicht soooo happy :lol:

Schubert- Meinung, dafür stehe ich auch mit meinem guten Namen :yeah: . Die Einschätzung unterschreibe ich mit ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6406
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: ACCEPT

Beitragvon Killmister » 23. April 2019, 20:04

Evilmastant hat geschrieben:Nee, im Ernst. Ich glaube nicht mal, dass Wolf Hoffmann das selbst gut findet. Total belangloser Mist.

Mr. Stahlprophet hat laut Interview im DF auch das tollste, hochwertigste, :ahasoso: Album seiner Laufbahn gebastelt. Manchmal glaubt man es kaum :ehm: ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6406
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: ACCEPT

Beitragvon Hugin » 29. April 2019, 14:16

Ulle hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Wow, ist das schlecht. Ich fand aber sowieso die komplette Reuniongeschichte komplett ĂĽberbewertet.

Da muss ich mal kurz einspringen und eine Lanze fĂĽr die jetzigen WOlf-Hoffmann-Accept brechen.
"Blood of the Nations" war groĂźartig. Da gabs noch richtig Power, frischen Wind und mitreiĂźende Lieder. Stark.
Und danach? Tja.... keine Ahnung mehr. "Stalingrad" war ok. Da fehlt der Aufhorch-Moment.
"Blind Rage" habe ich mir mal für fünf Euro besorgt. Seit Jahren ungehört.
"Rise of Chaos" ist mir gänzlioch unbekannt.
Und auch dieses neue Lied ist a Krampf. Machen die jetzt auf Korkus/ AC/DC? Und wird AC/DC dann demnächst Accept-Riffs kopieren?
Da bleibt nur noch eins zu sagen: Auflösen. Danke.

Ach ja, Accept haben gestern mit dem Progflötenorchester in der Fürther Stadthalle gespielt. War jemand da und kann bestätigen, dass man solche musikalischen Konstellation nicht braucht?


Ja, da hast jetzt mal fett ne Lanze gebrochen. Wolfi wäre über so eine Lanze wahrscheinlich nicht soooo happy :lol:


Das hast du falsch verstanden. Der Schubi wollte dem Wolf die Lanze brechen.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8097
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: ACCEPT

Beitragvon TheSchubert666 » 14. Mai 2019, 16:35

Hugin hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Wow, ist das schlecht. Ich fand aber sowieso die komplette Reuniongeschichte komplett ĂĽberbewertet.

Da muss ich mal kurz einspringen und eine Lanze fĂĽr die jetzigen WOlf-Hoffmann-Accept brechen.
"Blood of the Nations" war groĂźartig. Da gabs noch richtig Power, frischen Wind und mitreiĂźende Lieder. Stark.
Und danach? Tja.... keine Ahnung mehr. "Stalingrad" war ok. Da fehlt der Aufhorch-Moment.
"Blind Rage" habe ich mir mal für fünf Euro besorgt. Seit Jahren ungehört.
"Rise of Chaos" ist mir gänzlioch unbekannt.
Und auch dieses neue Lied ist a Krampf. Machen die jetzt auf Korkus/ AC/DC? Und wird AC/DC dann demnächst Accept-Riffs kopieren?
Da bleibt nur noch eins zu sagen: Auflösen. Danke.

Ach ja, Accept haben gestern mit dem Progflötenorchester in der Fürther Stadthalle gespielt. War jemand da und kann bestätigen, dass man solche musikalischen Konstellation nicht braucht?


Ja, da hast jetzt mal fett ne Lanze gebrochen. Wolfi wäre über so eine Lanze wahrscheinlich nicht soooo happy :lol:


Das hast du falsch verstanden. Der Schubi wollte dem Wolf die Lanze brechen.

Also, ähm, nein, wenn ich könnte, würde ich ihm die Finger brechen. Dieses ganze Gedudel, egal ob das nun wertvolles Material oder Klärgrubenabfall ist, ist einfach unerträglich . Wolfs Hirngespinste sind leider ein Alptraum geworden.
Leider zementiert der zusammen mit seinem Haufen kleiner Instrumentalwichteln das alles auf Platte/ CD und verkauft es als "Weiterentwicklung". Geh´mir fort mit dem Dreck.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7012
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: ACCEPT

Beitragvon Siebi » 15. Mai 2019, 11:27

Accept aka Gaby und Wolfi machen noch ein Album und dann wird der Deckel drauf mit einer 25-jährigen Abschiedstournee ohne frühere Mitglieder gefeiert. *gggähhäääähhhhnn*

Dennoch bete ich jeden Acceptton bis 1987 an, inkludiert UDOs "Animal House". Danach gefällt's stellenweise, die "BOTN" finde ich nach wie vor super. Seitdem machen sie die gleiche Scheibe im gleichen Sound, würfeln nur die Titel neu. Warumm habe ich die eigentlich alle noch? *gggähhäääähhhhnn*
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 17403
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: ACCEPT

Beitragvon Franko » 15. Mai 2019, 11:46

Meine ACCEPT Sammlung endet mit der "Predator" und daran wird sich auch nichts ändern.
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8388
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: ACCEPT

Beitragvon Schorsch » 15. Mai 2019, 12:39

Siebi hat geschrieben:Accept aka Gaby und Wolfi machen noch ein Album und dann wird der Deckel drauf mit einer 25-jährigen Abschiedstournee ohne frühere Mitglieder gefeiert. *gggähhäääähhhhnn*

Dennoch bete ich jeden Acceptton bis 1987 an, inkludiert UDOs "Animal House". Danach gefällt's stellenweise, die "BOTN" finde ich nach wie vor super. Seitdem machen sie die gleiche Scheibe im gleichen Sound, würfeln nur die Titel neu. Warumm habe ich die eigentlich alle noch? *gggähhäääähhhhnn*


Siebi, da bin ich ganz bei Dir! :yeah:
It's a long way to the top, if you wanna rock 'n' roll!
Benutzeravatar
Schorsch
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4900
Registriert: 9. Januar 2005, 20:47
Wohnort: Heilbronn


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste