Matthias Herr - wo bist du??

Schreibt euch die Finger wund √ľber das gro√üe Thema "Metal" - √ľber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon birdrich » 24. Mai 2013, 00:15

Wahnsinn, interssiert mich trotzdem Null, WO iST MH, das war das Thema, Ich geb die Hoffnung auf, der hat Bessers zu tun als hier zu blubbern...
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon caminantenocturno » 24. Mai 2013, 11:06

@Acrylator: Ich kann gerne mal nach Quellen kramen, wird aber dauern bei so altem Zeug. Au√üerdem ist, wie Du ganz richtig gesagt hast, die Wahrnehmung immer subjektiv (gilt auch f√ľr die Stichworte originelle Musik und Innovator).

@Boris: Sehe ich genauso.
Benutzeravatar
caminantenocturno
Allesgutfinder
 
 
Beiträge: 64
Registriert: 4. Oktober 2011, 07:56
Wohnort: Bonn


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon Acrylator » 24. Mai 2013, 15:05

caminantenocturno hat geschrieben:@Acrylator: Ich kann gerne mal nach Quellen kramen, wird aber dauern bei so altem Zeug. Au√üerdem ist, wie Du ganz richtig gesagt hast, die Wahrnehmung immer subjektiv (gilt auch f√ľr die Stichworte originelle Musik und Innovator).

Na ja, was gibt's denn da anders wahrzunehmen? Es hat halt genauso etwas wie zumindest etliche St√ľcke von den Alben bis "Twilight Of The Gods" vorher einfach nicht gegeben, was sich ja auch darin zeigt, dass sich wirklich etliche Bands auf Bathory beziehen und musikalisch auf deren Black Metal- bzw. auf ihrer epischen Phase aufbauen. Oder meintest du das in Bezug auf den pers√∂nlichen Stellenwert von Innovation oder einfach einem ureigenem Stil in der Musik?
Die stilistische Eigenst√§ndigkeit kann man Bathory ja nun wirklich nicht absprechen, auch wenn ich z.B. Kritik am Gesang oder an den musikalischen F√§higkeiten w√§hrend der Fr√ľhphase durchaus verstehen kann, aber das ist ja ein anderes Thema...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12952
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon caminantenocturno » 25. Mai 2013, 10:39

Acrylator hat geschrieben:Na ja, was gibt's denn da anders wahrzunehmen? Es hat halt genauso etwas wie zumindest etliche St√ľcke von den Alben bis "Twilight Of The Gods" vorher einfach nicht gegeben, was sich ja auch darin zeigt, dass sich wirklich etliche Bands auf Bathory beziehen und musikalisch auf deren Black Metal- bzw. auf ihrer epischen Phase aufbauen. Oder meintest du das in Bezug auf den pers√∂nlichen Stellenwert von Innovation oder einfach einem ureigenem Stil in der Musik?
Die stilistische Eigenst√§ndigkeit kann man Bathory ja nun wirklich nicht absprechen, auch wenn ich z.B. Kritik am Gesang oder an den musikalischen F√§higkeiten w√§hrend der Fr√ľhphase durchaus verstehen kann, aber das ist ja ein anderes Thema...


... inzwischen sind wir sogar mir zu weit off topic. Vielleicht sind f√ľr Diskussionen √ľber Bathory auch einfach Leute qualifizierter, die mit diesem Sound etwas anfangen k√∂nnen. Die Vorbildfunktion f√ľr BM steht wohl in der Szene au√üer Frage (nicht dass ich es beurteilen k√∂nnte), musikalische Innovation, Eigenst√§ndigkeit oder einen Stil kann ich einfach nicht erkennen, was aber einfach daran liegen wird, dass ich zu Bathory einfach keinen Zugang habe. - Es gibt viele, die genau dasselbe √ľber von mir verehrte Musiker sagen...

Klingt jetzt ales ziemlich ausweichend, ich habe aber garnicht die Intention, hier irgendwelchen Fands von Bathory ans Bein zu pissen, ich sehe einfach nur nicht, was ich an der Musik gut finden könnte ...
Benutzeravatar
caminantenocturno
Allesgutfinder
 
 
Beiträge: 64
Registriert: 4. Oktober 2011, 07:56
Wohnort: Bonn


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon Acrylator » 25. Mai 2013, 14:05

caminantenocturno hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:Na ja, was gibt's denn da anders wahrzunehmen? Es hat halt genauso etwas wie zumindest etliche St√ľcke von den Alben bis "Twilight Of The Gods" vorher einfach nicht gegeben, was sich ja auch darin zeigt, dass sich wirklich etliche Bands auf Bathory beziehen und musikalisch auf deren Black Metal- bzw. auf ihrer epischen Phase aufbauen. Oder meintest du das in Bezug auf den pers√∂nlichen Stellenwert von Innovation oder einfach einem ureigenem Stil in der Musik?
Die stilistische Eigenst√§ndigkeit kann man Bathory ja nun wirklich nicht absprechen, auch wenn ich z.B. Kritik am Gesang oder an den musikalischen F√§higkeiten w√§hrend der Fr√ľhphase durchaus verstehen kann, aber das ist ja ein anderes Thema...


... inzwischen sind wir sogar mir zu weit off topic. Vielleicht sind f√ľr Diskussionen √ľber Bathory auch einfach Leute qualifizierter, die mit diesem Sound etwas anfangen k√∂nnen. Die Vorbildfunktion f√ľr BM steht wohl in der Szene au√üer Frage (nicht dass ich es beurteilen k√∂nnte), musikalische Innovation, Eigenst√§ndigkeit oder einen Stil kann ich einfach nicht erkennen, was aber einfach daran liegen wird, dass ich zu Bathory einfach keinen Zugang habe. - Es gibt viele, die genau dasselbe √ľber von mir verehrte Musiker sagen...

Klingt jetzt ales ziemlich ausweichend, ich habe aber garnicht die Intention, hier irgendwelchen Fands von Bathory ans Bein zu pissen, ich sehe einfach nur nicht, was ich an der Musik gut finden könnte ...

Letzteres ist ja auch einfach Geschmackssache und auch durchaus nachvollziehbar, ich kann halt nur nicht verstehen, wie man zwischen eben jener und eher objektivierbaren Kriterien wie stilistischer Neuartigkeit/Eigenständigkeit (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) nicht unterscheiden kann.
Neben Black Metal basiert ja auch ein Großteil der Epik/Viking/Pagan Metal Ecke auf (den anderen) Alben von Bathory.
Aber stimmt schon, wir sind inzwischen wohl etwas arg vom Thema abgekommen... :-D
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12952
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon tillphin » 27. Mai 2013, 21:30

Franko hat geschrieben:
Nightrider hat geschrieben:
tillphin hat geschrieben:Kennt noch jemand seine Radioshow, als er Tendenz Hard bis Heavy auf mdr Sputnik moderiert hat? Das war grandios. Er hat das beste Radioprogramm geliefert, welches ich jemals gehört habe: Das war ein gesunder Mix aus Neuerscheinungen, Klassikern, Bands, welche gerade durch Deutschland tourten, und Demos, welche man ihm in den Briefkasten geworfen hatte. Und zu jedem Song gab es einen interessanten oder zumindest unterhaltsamen Kommentar. Seine eigenwillige und völlig radiountypische Art, Ansagen zu gestalten, hat der Sendung eine Atmosphäre verpasst, wie ich Sie bei keiner anderen Rundfunksendung je wieder erlebt habe. Und dadurch habe ich sooo viele (gute und auch schechte) Bands kennen gelernt ... Der Mittwochabend von 9-11 war daher immer Radiozeit :) Er sollte es wieder tun.

Kann es sein, daß Du da einer Namensverwechslung aufgesessen bist? Ich bin zwar, was die späteren Jahre der "Tendenz Hard bis Heavy" angeht, nicht mehr ganz so im Bilde, da ich hauptsächlich zwischen 1986 - als die DDR-Radiosendung auf dem Jugendradio DT64 zuerst noch "Heavy-Stunde" hieß - und 1988 intensiver Hörer war. Ich denke aber, daß ich mich erinnern kann, daß damals der Moderator Matthias Hopke hieß.

Jupp der Matthias Hopke hat noch Kisten-voll mit Demos und unveröffentlichten Kram. Hendrik (Rosenberg) und er sichten es zur Zeit und planen einige Releases.


Nee - ich bin mir ziemlich sicher, dass sich der Mann im Radio 95/96 Matthias Herr genannt hat.
tillphin
Mode-Fan
 
 
Beiträge: 41
Registriert: 4. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Leipzig


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon Inuluki » 28. Mai 2013, 08:25

Matthias Hopke


Der Mann war nicht Radio-Moderator, sondern fungierte unter dem Namen Matthew Hopkins einige Zeit als Hexenjäger in England.
Benutzeravatar
Inuluki
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 428
Registriert: 13. Februar 2004, 17:25


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon Dr. Best » 28. Mai 2013, 09:13

Inuluki hat geschrieben:
Matthias Hopke


Der Mann war nicht Radio-Moderator, sondern fungierte unter dem Namen Matthew Hopkins einige Zeit als Hexenjäger in England.

:lol: O.o :lol:
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4234
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon Franko » 11. Oktober 2013, 14:20

Ach herrlich ... man guckt DEF LEPPARD DVD und muss unweigerlich an ein Zitat aus Matthais Herr's Lexikon denken:
"Bei "Let's get rocked" ist man versucht, sich im Kreis aufzustellen und bei den Händen zu fassen (Ringelreihen)" :yeah:
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8353
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon TheHade » 30. August 2014, 17:14

Franko hat geschrieben:Jupp der Matthias Hopke hat noch Kisten-voll mit Demos und unveröffentlichten Kram. Hendrik (Rosenberg) und er sichten es zur Zeit und planen einige Releases.

Ich weiß, es gehört nicht zum eigentlichen Thema, aber da es hier diskutiert wurde, frage ich trotzdem: Gibt es mittlerweile zu diesen Veröffentlichungen Neuigkeiten?
TheHade
Linkin Park-F√ľr-Metal-Halter
 
 
Beiträge: 26
Registriert: 21. September 2009, 13:09


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon Franko » 30. August 2014, 19:00

TheHade hat geschrieben:
Franko hat geschrieben:Jupp der Matthias Hopke hat noch Kisten-voll mit Demos und unveröffentlichten Kram. Hendrik (Rosenberg) und er sichten es zur Zeit und planen einige Releases.

Ich weiß, es gehört nicht zum eigentlichen Thema, aber da es hier diskutiert wurde, frage ich trotzdem: Gibt es mittlerweile zu diesen Veröffentlichungen Neuigkeiten?

Nee... habe seitdem auch nix mehr gehört bzw. gelesen.
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8353
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Matthias Herr - wo bist du??

Beitragvon TheHade » 30. August 2014, 20:57

Franko hat geschrieben:
TheHade hat geschrieben:
Franko hat geschrieben:Jupp der Matthias Hopke hat noch Kisten-voll mit Demos und unveröffentlichten Kram. Hendrik (Rosenberg) und er sichten es zur Zeit und planen einige Releases.

Ich weiß, es gehört nicht zum eigentlichen Thema, aber da es hier diskutiert wurde, frage ich trotzdem: Gibt es mittlerweile zu diesen Veröffentlichungen Neuigkeiten?

Nee... habe seitdem auch nix mehr gehört bzw. gelesen.

Hmm... sehr schade! .mhmpf:
Aber danke dir f√ľr die schnelle Antwort.
TheHade
Linkin Park-F√ľr-Metal-Halter
 
 
Beiträge: 26
Registriert: 21. September 2009, 13:09


Vorherige

Zur√ľck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste