Die Soundpolizei ermittelt

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 20:26

.... wird noch gefĂĽllt ...

Gezeichnet
Hauptkommissar Heiko von der SMB-Soundermittlungssondergruppe
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6268
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Siebi » 27. März 2019, 20:38

:yeah: :lol: :yeah:

Edit(h) sogd: Bin dabei!

gez. Siebi
Soundpolizeiwachtmeisteranwärter Fünfseenland
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 18169
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 21:01

Die schwedische Band Candlmaus und ihr Label werden verdächtigt, Kaufende der aktuellen CD "The Exit To Doom" mit den unlauteren Mitteln des "Loudness War" getäuscht zu haben. "Heise.de" erklärt das Phänomen wie folgt:

So tobt noch immer der sogenannte Loudness War. Er beruht auf dem Phänomen, dass ein Hörer bei zwei ansonsten identischen Stücken stets die lautere Version bevorzugt – da genügen bereits kleine Unterschiede. In der digitalen Welt lässt sich Musik jedoch nicht beliebig lauter machen. Es gibt eine feste Grenze von dBFS (Dezibel Full Scale), über den kein Paukenschlag hinausragen kann. Wenn ein Song insgesamt lauter wird, dann rückt diese 0-dBFS-Grenze immer näher und verhindert, dass besagter Paukenschlag einen Akzent setzen kann. Doch mit Kappung der Pegelspitzen bricht nicht nur die Dynamik ein, sondern es verändert sich auch der Frequenzgang, was zum Teil eklatante Auswirkungen auf den Sound hat.

Beweis: Screenshot von Song 1 der CD "The Exit To Doom (verlustfrei von der Original-CD ausgelesen):

Bild

Urteil im Namen des Doom:

Band und Label werden hiermit schuldig gesprochen, Soundschrott wider besseres Wissen produziert, verkauft und die Kaufenden damit getäuscht zu haben. Beide werden verurteilt, das Material ohne zerstörerischen "Loudness War" neu aufzulegen und unentgeltlich auszutauschen.

Die Redaktion des Deaf Fornever, die diese CD "unter dem Schwert" auf Platz 2 setzte, wird hierzu verurteilt und dazu, die Band im nächsten Interview mit dem miesen Sound ihrer CD zu konfrontieren - und zwar in aller doomig gebotenen Härte.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6268
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 21:09

Bekanntmachung:

Polizeiwachtmeisteranwärter Siebi aus Fünfseenlandaus wird hiermit und bis auf weiteres als Soundpolizeiwachtmeisteranwärter zur Soundpolizeisonderermittlungsgruppe abgeordnet.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6268
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Flossensauger » 27. März 2019, 21:39

Stelle mich hiermit untertänigst zur technischen, klanglichen und preislichen Einordnung sogenannter Hi-Fi Gerätschaften und Zubehör zur Verfügung, sowohl auf Konsumenten wie auch auf Produzenten Seite. Habe keinerlei technische Ausbildung, mein physikalisches Wissen stammt von Dr. Sheldon Cooper, dafür lese ich seit Mitte der 80er Jahre die einschlägige Fachpresse und besitze ein umfangreiches Laboratorium an "Vintage", anderes sagen "Geraffel", noch andere sagen "Elektroschrott". Als studierter Soziologe bin ich sicherlich qualifiziert Technik, Marktmechanismen, Menschen und ihre Musik zu beleidigen und zu beschimpfen, ggf. hole ich mir dazu Unterstützung eines ausgewissenen Fachmannes dazu, aus dem Bereich FDU.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Pavlos » 27. März 2019, 21:41

Darf ich hier auch Frauen in Polizeiuniform posten oder mach ich mich strafbar?
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23626
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Flossensauger » 27. März 2019, 21:45

Die wirren Haare und den irren Blick habe ich so schon, der muss bei mir nicht gecastet werden.

Bild


vlnr: flosse, tik, fdu

Bild
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Flossensauger » 27. März 2019, 21:47

Pavlos hat geschrieben:Darf ich hier auch Frauen in Polizeiuniform posten oder mach ich mich strafbar?


fuck, jetzt habe ich einen Ohrwurm.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 22:09

Bekanntmachung:

Flossensauger wird hiermit als Soziologe mit besonderem technischen sowie historischen Hifi-Verständnis der Soundpolizeisonderermittlungsgruppe bis auf weiteres und unmittelbar unterstellt.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6268
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 22:13

Ausnahmegenehmigung:

Dem Griechensohn Pavlos wird hiermit gestattet, hier Frauen in Polizeiuniformen zu posten, wenn er zusätzlich nach Israelinnen in Militäruniform Ausschau hält und die Soundpolizeisonderermittlungsgruppe daran proaktiv beteiligt.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6268
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Fire Down Under » 27. März 2019, 22:37

Der Thread verspricht GroĂźes! Go, Heiko, go! :yeah:

Beim Beleidigen von Menschen und Dingen bin ich natĂĽrlich gerne mal aushilfsweise dabei. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16698
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 23:35

Du liest jetzt erst Mal das hier vom wirklich ganz jungen Heiko aus dem Jahr 1994, damit Du für Deine DF-Tätigkeit eine ordentliche Grundlage hast. Danach reden wir über Deine Unterstellung bei der Sacredmetalboardsoundpolizeisonderermittlungsgruppe.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6268
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Darth Bane » 27. März 2019, 23:40

Der Sound des Monats wird gekĂĽrt durch Doctor A. Sneap
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2201
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Flossensauger » 28. März 2019, 00:13

Darth Bane hat geschrieben:Der Sound des Monats wird gekĂĽrt durch Doctor A. Sneap


Wie geil der auf Malta bei den Doom Days abgegangen ist!

Waren Headliner am letzten Tag, aber der Mac ist abgekackt. Zwei Stunden gewarte und gebastel, nix half. (Die Zeit zu überbrücken hat geholfen das der Sänger ausgebildeter Theaterschauspieler ist, auf Zypern aufgewachsen war und uns seine Lebensgeschichte erzählt hat. Ausserdem hat Raf Blutaxt einen fliegenden Händler mit kaltem Dosenbier zum Freundschaftspreis aufgetan, das reguläre Fassbier war schon ausverkauft.)

Da sowieso kein Geld für Show und FX da war musste die Band dann mal einfach nur spielen, also auch ohne Intros, Sampels, Chöre etc. .

Zumindest der Sänger hat's genossen, Andy nicht so und ich habe die Band "Hell" noch nie so gut gesehen, auch ohne Feuer, Chöre, Computer, Särge etc..

Hat hoffentlich Dr. Sneap zu denken gegeben, aber daran zweifele ich. Mir hat's gefallen.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Die Soundpolizei ermittelt

Beitragvon Flossensauger » 28. März 2019, 00:19

Fire Down Under hat geschrieben:

Beim Beleidigen von Menschen und Dingen bin ich natĂĽrlich gerne mal aushilfsweise dabei.


Bitte um weitere Belege, damit ich mir deinen Hirntripper aus dem Scheidenpilz wegficken kann!

Da aber das näxte df kommt gehe ich mal ganz gepflegt davon aus, das wir mit deinen Plattenverissen wissen, woran der Grieche leckt.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Nächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 24 Gäste