Tabuthema "Illegale Downloads"

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Tabuthema

Beitragvon Hugin » 17. November 2010, 13:00

Metal Dundee hat geschrieben:Das Thema drängt sich nun auch aus anderen Gründen wieder auf. Bsp. die neue Sodom hat (soweit ich das mitbekommen habe) auf der Vinylausgabe einen anderen Bonus-Track als auf der Digi-CD. Helloween haben auf der Digi-CD einen anderen Bonus-Track als der Japan-Import. Das Gleiche soviel ich weiss auch bei der neuen Accept. Wenn man alle Songs einer Band will ist man also gezwungen, gewisse Scheiben doppelt zu kaufen. Oder man kauft halt eine Version und lädt sich die andere runter wegen dem fehlenden Bonus-Track. Wie seht ihr das?

Es gibt ganz wenige Dinge in Sachen VÖ-Politik, die ich asozialer finde als verschiedene Auflagen mit unterschiedlichen Bonustracks zu veröffentlichen, bei denen man nur dann alle Songs einer Aufnahmesession komplett hat, wenn man das selbe Album mehrfach kauft. Haben wir auch schon bei Jon Oliva's Pain (Maniacal Renderings) gehabt.

Ein ärgerliches Beispiel ist auch das aktuelle Meisterwerk "Axioma Ethica Odini" von ENSLAVED. Es gibt drei Auflagen:

1. CD-Jewelcase:
http://www.musik-sammler.de/media/536152
9 Songs, Booklet

2. Doppel-Vinyl:
http://www.musik-sammler.de/media/540770
9 Songs, Gatefold, 180 g

3. Deluxe-Pack, 7"EP+CD:
http://www.musik-sammler.de/media/538135
CD: 9 Songs, ohne Digi, ohne Jewel... steckt einfach auf dem Gummistöpsel in der Gatefold-7"-Hülle.
7"EP: 2 unveröffentlichte Songs

Klar, nicht ganz so schlimm, weil man alle Songs mit dem Kauf der Version Nr. 3 abdecken kann. Allerdings kostet die halt gut fünf Euro mehr, und man hat dann nicht einmal eine vernünftige Version der eigentlichen CD, sondern nur eine 7"EP, der halt irgendwie die CD beiliegt. Mir geht so etwas derbe auf den Keks, und - ohne es zu rechtfertigen - kann ich es verstehen, wenn sich die Leute die normale CD kaufen, und die Bonustracks aus dunklen Kanälen besorgen.

Bonustracks gehören generell verboten...
:angry2:
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8241
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Tabuthema

Beitragvon rapanzel » 17. November 2010, 13:41

Metal Dundee hat geschrieben:Das Thema drängt sich nun auch aus anderen Gründen wieder auf. Bsp. die neue Sodom hat (soweit ich das mitbekommen habe) auf der Vinylausgabe einen anderen Bonus-Track als auf der Digi-CD. Helloween haben auf der Digi-CD einen anderen Bonus-Track als der Japan-Import. Das Gleiche soviel ich weiss auch bei der neuen Accept. Wenn man alle Songs einer Band will ist man also gezwungen, gewisse Scheiben doppelt zu kaufen. Oder man kauft halt eine Version und lädt sich die andere runter wegen dem fehlenden Bonus-Track. Wie seht ihr das?

Das gleiche doch bei Rereleases mit exklusiven Bonustracks. Anstatt das man die Bonüsse auf eine extra CD presst und diese seperat verkauft, wird man quasi als Fan genötigt sich die neuen, meist schlechter klingenden Versionen mit den Bonus Tracks zu kaufen. Und diese erscheinen dann z.T sogar noch zum Full- und nicht zum Midprice. Find ich ätzend und sowas fördert IMO auch das Downloaden der exclusiven Songs oder der ganzen Scheiben.
Und was müssen Scheiben, die problemlos erhältlich sind, neu aufgelegt werden??? siehe die aktuellen, für mich zwar uninteressanten SABATON Vö's, die sind alle mit Bonustracks in einem Super-Jewelcase (hahahaha) neu rausgekommen, zum fullprice!!!

Hugin hat geschrieben:Bonustracks gehören generell verboten...
:angry2:

Ich finde Tour- oder Expanded-Editions von Alben, die ein halbes Jahr alt, sind viel schlimmer!
DAS gehört verboten. Und meist kommt dann nach der Tour-Edition noch ne lim. Edition mit DVD.
Die neue SCORPIONS ist ja auch schon wieder neu veröffentlicht worden, mit 5 Bonustracks oder so.
Am arsch, sorry, werd ich mir def. nicht noch mal zulegen.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20872
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Tabuthema

Beitragvon Silkworm » 17. November 2010, 13:43

Bei Japan-CDs ist die Lage aber noch ein wenig anders, finde ich. Wurde ja schon häufiger gesagt, dass CDs drüben arschteuer sind und man den Leuten dort exklusive Inhalte bieten müsse, um sie zum Kauf einer überteuerten CD/LP zu bringen. Wenn es hier genauso wäre, würde ich ebenfalls ein besonderes Gimmick erwarten.

Was generell die VĂ–-Politik von - bestes Beispiel - Roadrunner Rec. angeht, so finde ich das auch zum Kotzen.

Was illegale Downloads angeht...soll halt jeder machen wie er es für richtig hält. Kenne einen Haufen Leute die Downloaden und trotzdem jeden Monat ihr halbes Gehalt zum Plattendealer tragen.
Silkworm
Allesgutfinder
 
 
Beiträge: 72
Registriert: 2. November 2010, 19:28


Re: Tabuthema

Beitragvon iceman » 17. November 2010, 14:07

Zur VĂ–-Politik mit unterschiedlichsten AusfĂĽhrungen und rereleases bzw. Deluxe-Editions kurz nach VĂ– sag ich nur :arrgh:

Nettes Beispiel :
Hydrogyn will be released via BAD REPUTATION out of Paris France for Europe and Rapid Fire Global Music in the states and rest of the world.
Both versions of the release are different from one another. They both have different art work and different bonus tracks as well which will make these a must have for fans.


Ich habs generell nicht mit downloads, aber bei solchem Unsinn wie oben beschrieben ist es voll verständlich wenn man/frau sich fehlende Sachen downloaded.
Benutzeravatar
iceman
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1097
Registriert: 7. April 2008, 10:05
Wohnort: Kitzmannland


Re: Tabuthema

Beitragvon Hugin » 17. November 2010, 17:46

rapanzel hat geschrieben:Das gleiche doch bei Rereleases mit exklusiven Bonustracks. Anstatt das man die Bonüsse auf eine extra CD presst und diese seperat verkauft, wird man quasi als Fan genötigt sich die neuen, meist schlechter klingenden Versionen mit den Bonus Tracks zu kaufen. Und diese erscheinen dann z.T sogar noch zum Full- und nicht zum Midprice. Find ich ätzend und sowas fördert IMO auch das Downloaden der exclusiven Songs oder der ganzen Scheiben. Und was müssen Scheiben, die problemlos erhältlich sind, neu aufgelegt werden??? siehe die aktuellen, für mich zwar uninteressanten SABATON Vö's, die sind alle mit Bonustracks in einem Super-Jewelcase (hahahaha) neu rausgekommen, zum fullprice!!!

Und meist vor allem auch schlechter aussehenden Versionen, weil das Coverartwork eines alten Albums eingescannt wurde, statt die originale Druckvorlage aufzutreiben. Ansonsten: Unterschrieben!

Hugin hat geschrieben:Bonustracks gehören generell verboten...
:angry2:

Ich finde Tour- oder Expanded-Editions von Alben, die ein halbes Jahr alt, sind viel schlimmer!
DAS gehört verboten. Und meist kommt dann nach der Tour-Edition noch ne lim. Edition mit DVD.
Die neue SCORPIONS ist ja auch schon wieder neu veröffentlicht worden, mit 5 Bonustracks oder so.
Am arsch, sorry, werd ich mir def. nicht noch mal zulegen.

Ja. Das ist natürlich der Gipfel der Unverschämtheit in Sachen Bonustrack-Abzocke. Macht aber die Sache mit den unterschiedlichen Bonustracks unterschiedlicher Versionen nicht besser.


iceman hat geschrieben:Both versions of the release are different from one another. They both have different art work and different bonus tracks as well which will make these a must have for fans.

Dieses eine Wort in diesem Satz bringt die ganze Unverfrorenheit der VÖ-Politik auf den Punkt und lässt auf erstaunlich offene Art und Weise die einzige Motivation der Täter offenbar werden: "Wir gestalten die Veröffentlichungen so, dass es für den hartgesottenen Fan quasi unmöglich wird, sich mit einer Version zu begnügen." - Ganz groß, Jungs ... Schade ist es auch, dass die Bands solche Spielchen mitspielen. Sehr traurig.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8241
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Tabuthema

Beitragvon iceman » 17. November 2010, 18:18

Zu erwähnen sei hier noch nebenbei, dass die neue Hydrogyn-Scheibe schwach ausgefallen ist (wobei ich die US-Bonustracks nicht kenne, vielleicht sind die der Bringer O.o ) .
Benutzeravatar
iceman
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1097
Registriert: 7. April 2008, 10:05
Wohnort: Kitzmannland


Re: Tabuthema

Beitragvon impaler » 18. November 2010, 00:21

Ich glaub fast die Bonustrack/Touredition Geschichte könnte nen eigenen Thread füllen.

FĂĽr mich ist das nicht so dramatisch, ich muss nicht jeden Bonustrack von einer Band haben. Das Album wird einmal gekauft, und dabei bleibts. Und um mal den Bogen zum eigentlichen Thema zurĂĽckzuschlagen: Ich lads mir deswegen auch nicht runter.

Wie bei manch anderen hier gibts für mich auch nur 2 Gründe für sowas. nämlich Testhören (und dann wird entweder gekauft oder es blieb ein Fehlkauf erspart), oder wenn das Original nicht oder nicht bezahlbar zu kriegen ist.
Bisher ist zum Glück nur ein so schwarzes Schaf in meinem Regal, nämlich Krebskolonie von Eisregen. da kommen eine Beschlagnahmung und somit Verkaufsverbot in Deutschland, kein Rerelease da sich das wohl bei einer deutschsprachigen Band nur für AT/CH kaum lohnen würde und die Seltenheit des Originals zusammen. Drum bleib mir da nix anderes übrig außer es von Schnellteil-punkt-komm zu besorgen. Im Gegensatz zu manch anderem hier hab ich da aber schon ein Problem damit, das es kein Original ist .mhmpf:

Das mit den Kilomterlangen Einkaufslisten ist natürlich für manche ein Argument. Nur wenn ihr dann soviel Zeug besorgt (egal auf welchem Weg), wann hört ihr das alles an? Und das eventuell sogar mehr als einmal?
Gibts dann noch den meterhohen Stapel ungehörter CDs/LPs/Downloads wo alle Neuzugänge erst mal ein halbes Jahr Urlaub machen dürfen vor ihrem Ersteinsatz? :lol:
Ich gehör sicher nicht zu den Massenkäufern im Forum, hab mir aber trotzdem vorgenommen in Zukunft weniger und dafür ausgewählter zu kaufen, und das dann auch entsprechend ausführlicher zu hören. Wobei natürlich Downloads zu Testwecken auch eine Rolle spielen werden. Wenn auch mit Vorsicht (siehe letzter Abschnitt)

AuĂźerdem brennt mir grade noch eine andere Frage zu dem Thema unter den Fingern (kam vielleicht schon, aber ich kann jetzt nicht den ganzen Thread lesen)
Wie wirkt sich ein Download auf eure Kaufbegeisterung aus? Also grade wenn es um neue Alben geht, die man vor Release runterlädt. Ist mir schon ein mal passiert, das ich ein Album kurz vor Release gezogen hab, es hat mir auch gefallen, aber die Vorfreude war weg. Ohne den Download wär ich am Releasetag in den Laden gestürmt, so hab ich es erst 3 Wochen später gekauft, und bis dahin den Download angehört. Da kam ich mir dann schon blöd vor, seitdem lad ich kein Album mehr vor dem Kauf runter, das ich sowieso sicher kaufen werde.
Wer Gewalt säht, muss sich nicht wundern, wenn er bei der Ernte eins über die Rübe kriegt.
http://www.musik-sammler.de/sammlung/impaler
Benutzeravatar
impaler
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 350
Registriert: 25. Januar 2010, 23:24
Wohnort: Where the Priest killed a Maiden in the Metal Church


Re: Tabuthema

Beitragvon Hugin » 18. November 2010, 02:14

Zur letzten Frage:

Das ist zwar im einen Fall legal, im anderen illegal, aber von der Wirkung her sehr vergleichbar. Wenn ich einen Promodownload oder eine Promo einer neuen Scheibe vor VÖ habe, dann kann das die Kaufentscheidung zwar beeinflussen, aber in aller Regel nur marginal. Wenn ich eine vor VÖ oder vor dem Kauf gehörte Scheibe wirklich gut finde, dann will ich eine reguläre Version haben. Download hin, Papp-Promo her. Das ist für mich in meiner Eigenschaft als Sammler nutzlos. Eine gute Scheibe muss physisch und mit Booklet und allem anderen ins Regal kommen.

Bei wirklich tollen Scheiben sinkt bei mir durch den Vorab-Hörtest auch nicht die Motivation, die Scheibe am VÖ-Tag im Original haben zu wollen. Wenn allerdings eine Scheibe meiner Lieblingsbands oder meiner sonstigen Habenwill-Kandidaten eher durchwachsen ist, dann kann es schon sein, dass ich wegen der vorhandenen Promo mal ein paar Wochen oder Monate warte, ob es ein Sonderangebot gibt. So z.B. die neue Virgin Steele... schwach wie sie ist, will ich sie trotzdem irgendwann haben. Aber da hab ich es jetzt echt nicht eilig. Wüsste ich nicht, wie schwach sie ist, dann hätte ich sie wohl schon.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8241
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Tabuthema

Beitragvon Flossensauger » 25. April 2021, 00:49

.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3704
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste