Tabuthema "Illegale Downloads"

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Tabuthema

Beitragvon MetalMueller1807 » 12. April 2010, 23:46

Ich habe ĂŒbrigens heute in irgendeiner Zeitschrift am Bahnhof gelesen, dass RUSH kein richtiges Album mehr machen wollen, und nur gelegentlich mal neue Songs zum exklusiven Download anbieten wollen, die so nach und nach in die Live-Setlist einfließen sollen... Ähnlich PlĂ€ne sollen auch DEF LEPPARD haben...

So etwas stimmt mich wirklich traurig... Gerade bei so alten Bands will man doch einen TontrÀger fest in HÀnden halten, oder etwa nicht? :motz:
Bild
Benutzeravatar
MetalMueller1807
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 746
Registriert: 1. MĂ€rz 2009, 19:10
Wohnort: Kamen


Re: Tabuthema

Beitragvon Dr. Best » 13. April 2010, 14:38

Naja, nicht ganz. Die Aussage der Band auf der Homepage war lediglich, dass man neue Songs direkt nach der fertigstellung zum Download anbieten will, und diese dann auch live bringt. Allerdings war damals auch die Rede davon, dass es spÀter, sobald genug Songs vorhanden sind, auch ein Album erscheinen soll. Aber vielleicht haben die sich ja auch anders entschieden, das wÀre sehr schade.

Zum Thema RĂŒckkehr der physischen TontrĂ€ger: so schnell passiert das nicht, ich sehe das ja tĂ€glich um mich herum. Mein Audio-Biotop umfasst einen 7 Mann Haushalt, Freunde, Studienkollegen etc. Da sind nicht wenige dabei, die Musik an sich bzw einzelnen Songs schon eine gefĂŒhlsmĂ€ĂŸige Bindung beimessen, ganz im Sinne von: "boah, damlas, da war das unser Abi-Song!" oder Ă€hnlichem. Es gibt sogar Leute, die sich fĂŒr Musik mehr oder weniger interessieren, und auf Konzerte gehen etc. Aber sogar von denen kauft sich gerade mal die HĂ€lfte noch CDs, bei Schallplatten bin ich so ziemlich der einzige. Der Hauptteil der Musiksammlung besteht aber mit sehr wenigen Ausnahmen aus mp3. Ich glaube auch kaum, dass das frĂŒher anders gewesen wĂ€re, hĂ€tte man sich alles so einfach besorgen können. Aber in Zeiten von Vinyl, Tapes und Radio musste man eben noch alles mĂŒhsam selbst zusammentragen, da war manchmal das kaufen eben einfacher. HĂ€tte man damals schon per Mausklick Lieder "aus der Luft" auf Tape bannen können, wĂ€ren damals schon die VerkĂ€ufe eingebrochen.
Überhaupt wage ich manchmal zu bezweifeln, dass nur die illegalen Downloads das Fiasko bringen. Ein sehr großer Teil der hĂ€ufig geladenen Musik kommt ja aus dem Pop-Bereich und sind vor allem Singles. Es gibt mittlerweile aber auch massenhaft Möglichkeiten an eben diese Musik vollkommen legal zu kommen, zB durch Mittschnitte von Radiosendungen, alles automatsch steuerbar, man gibt einfach nur das Lied ein, das man sucht, eine Software erledigt den Rest. Selbst ein Mittschnitt von Youtube, Myspace und Konsorten zĂ€hlt als legal erworben. Da frage ich mich, ob der Unterschied zwischen legal und illegal manchaml nicht einfach egal ist. Und ob die EinbrĂŒche nicht auch aus der Einfachheit der Erreichbarkeit rĂŒhren.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4496
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Brig


Re: Tabuthema

Beitragvon Rantanplan » 21. Mai 2010, 13:55

Falls es wen interessiert: ein Blogger hat eine Bravo Seite eingescannt, auf der damals ein paar Musikbusiness-GrĂ¶ĂŸen Anno 1977 Stellung zur neu aufkommenden "Cassette" genommen haben:

http://cliphead.wordpress.com/2010/04/1 ... allplatte/

Auch wenn es recht kurz ist, so ist es dennoch lesenswert.
Rantanplan
 
 


Re: Tabuthema

Beitragvon Sgt. Kuntz » 21. Mai 2010, 14:38

Rantanplan hat geschrieben:Falls es wen interessiert: ein Blogger hat eine Bravo Seite eingescannt, auf der damals ein paar Musikbusiness-GrĂ¶ĂŸen Anno 1977 Stellung zur neu aufkommenden "Cassette" genommen haben:

http://cliphead.wordpress.com/2010/04/1 ... allplatte/

Auch wenn es recht kurz ist, so ist es dennoch lesenswert.


Wahnsinn und man sieht die gleichen Nasen wie heute, Gottschalk, Siegel, Elstner, usw....wie wenig sich doch verÀndert hat, auch in den Reaktionen.
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Tabuthema

Beitragvon Wildfire » 21. Mai 2010, 18:46

Und was ist passiert? Die Schallplatte ist immer noch nicht gestorben, dafĂŒr die Kassette mehr oder weniger. :lol:
Benutzeravatar
Wildfire
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 664
Registriert: 14. November 2009, 15:48
Wohnort: Hell's Gates


Re: Tabuthema

Beitragvon TOTÁLIS METÁL » 21. Mai 2010, 18:52

Wildfire hat geschrieben:Und was ist passiert? Die Schallplatte ist immer noch nicht gestorben, dafĂŒr die Kassette mehr oder weniger. :lol:


Was ich eigendlich schade finde. Fande Cassetten eigendlich immer toll. Auch wenn man bei Unachtsamkeit / mangelnder Pflege mit Bandsalat zu rechnen hatte.^^

Ich liebe es im Übrigen mir immer wieder Cassetten fĂŒr meinen (15 Jahre alten und immernoch einwandfrei funktionierenden :harrr: ) Walkman aufzunehmen, den ich immer mit auf Arbeit nehme. :yeah:
TOTÁLIS METÁL
 
 


Re: Tabuthema

Beitragvon AnacrUte » 21. Mai 2010, 18:57

TOTÁLIS METÁL hat geschrieben:Ich liebe es im Übrigen mir immer wieder Cassetten fĂŒr meinen (15 Jahre alten und immernoch einwandfrei funktionierenden :harrr: ) Walkman aufzunehmen, den ich immer mit auf Arbeit nehme. :yeah:


Wir haben in Wien die Mixtape Madness wo wir tatsĂ€chlich noch Sachen auf Tape spielen und untereinander austauschen. Find ich viel schöner als CDs zu brennen ;) (außerdem auch unkomplizierter wenn man Sachen von LPs aufnehmen will)
Benutzeravatar
AnacrUte
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1225
Registriert: 26. April 2010, 13:07
Wohnort: Wien


Re: Tabuthema

Beitragvon Acrylator » 21. Mai 2010, 19:32

TOTÁLIS METÁL hat geschrieben:
Wildfire hat geschrieben:Und was ist passiert? Die Schallplatte ist immer noch nicht gestorben, dafĂŒr die Kassette mehr oder weniger. :lol:


Was ich eigendlich schade finde. Fande Cassetten eigendlich immer toll. Auch wenn man bei Unachtsamkeit / mangelnder Pflege mit Bandsalat zu rechnen hatte.^^

Ich liebe es im Übrigen mir immer wieder Cassetten fĂŒr meinen (15 Jahre alten und immernoch einwandfrei funktionierenden :harrr: ) Walkman aufzunehmen, den ich immer mit auf Arbeit nehme. :yeah:

Das konnte ich nie nachvollziehen, ich fand Tapes schon in den 80ern scheiße, zumindest die "fertigen" (mit Alben drauf). Die waren doch meist genauso teuer wie LPs und dann diese winzigen, oft verzerrten Cover...
Und an KlangqualitÀt verlieren die ja sogar bei sehr pfleglichem Umgang mit der Zeit.
Leerkassetten fand ich frĂŒher aber natĂŒrlich auch toll, da meine Tante mir oft Alben aufgenommen oder Sampler zusammengestellt hat und mir somit viel Musik nĂ€hergebracht hat. Das wĂ€re aber fĂŒr mich mit CDRs auch nicht anders/schlechter gewesen, wenn es die damals schon gegeben hĂ€tte.

Interssanter Artikel jedenfalls, im Prinzip die gleiche Diskussion wie heute mit Downloads.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 13213
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Tabuthema

Beitragvon Piledriver » 21. Mai 2010, 20:23

wÀren tapesw nicht so störanfÀllig hÀtten sie unter echten musikfans noch heute nen Àhnlichen status wie das vinyl.
das tape war ja auch nur eine konsequente weiterfĂŒhrung von tonbandgerĂ€ten. alles entwickelt sich nunmal weiter,ob man will oder nicht.was seinerzeit tapes waren ist heute mp3. und schon damals dienten derarte tontrĂ€ger fĂŒr wahre musikfans auch nur dazu sich seine liblingssongs zusammenzustellen oder neues anzutesten durch mixtapes .wenn einen dann ne band wirklich ĂŒberzeugt hat hat man sich letztlich dann doch das vinyl und spĂ€ter cd zugelegt.
der unterschied zu heute ist nur eben der das sich musik viel schneller,einfacher zusammenstellen lĂ€sst und das angebot fast unbegrenzt ist sofort ohne umwege reinzuhören.außerdem haben wir es inzwischen mit einer generation zutun fĂŒr die musik nicht mehr den stellenwert einnimmt wie fĂŒr die Ă€ltere fangeneration. musik ist zur reinen ware verkommen. fast schon "fast food"artig.der kreis derer die sich letztlich dann doch ne original cd oder vinyl zulegen ist viel geringer als der kreis derer die sich die alben illegal auf mp3 ziehen und fast nichts mehr original kaufen. kann ich zu einem teil auch verstehen. denn wĂ€hrend DVDÂŽs immer gĂŒnstiger werden zahlt man fĂŒr ne neue CD immernoch und fast mehr den preis wie vor 10 jahren.
ich fĂŒr mich halte es da so das ich mir nur noch gezielt und seltener neue alben kaufe und stattdessen auf gĂŒnstigere CDÂŽs /LPÂŽs zurĂŒckgreife die mir seit jahren noch fehlen.ich hab auch weder nen mp3 player noch nutze ich schon aus prinzip downloadportale. selbst wenn die kostenloses legales material anbieten. ich brauch was in der hand. fĂŒhlen,ansehen,halten. ĂŒberspitzt gesagt : man lĂ€dt sich ja auch keine bildchen irgendwelcher traumfrauen aus dem netz und stellt sie seinen freunden als "meine neue Freundin " vor :-D
"Life is a long song
Benutzeravatar
Piledriver
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 795
Registriert: 23. April 2009, 07:16
Wohnort: Kassel


Re: Tabuthema

Beitragvon heavymetalmaniac » 22. Mai 2010, 10:07

@Piledriver

Ich wĂŒrde ja gerne deine BeitrĂ€ge lesen aber die sind so Augenkrebserregend, dass es mir Ă€ußerst schwer fĂ€llt, das zu tun. Groß- und Kleinschreibung ist ĂŒbrigens Ă€ußerst Old School, so gesehen wĂ€re es schön, wenn Du das mit einfließen lassen und vielleicht auch noch ein wenig Struktur reinbringen wĂŒrdest.

HMM.
heavymetalmaniac
 
 


Re: Tabuthema

Beitragvon rapanzel » 22. Mai 2010, 10:56

Viel schlimmer ist ja, die Musikindustrie beschwert sich immer noch ĂŒber die gleichen Sachen, aber Ă€ndert NIX an ihrer Einstellung bzw. Preispolitik! Und das anbieten legaler Downloads hat die Sache IMO noch mit verschlimmert
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
BeitrÀge: 20872
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Tabuthema

Beitragvon Rantanplan » 22. Mai 2010, 11:41

Ich glaube ja das ist in einem grĂ¶ĂŸeren Zusammenhang zu sehen, undzwar gesamtgesellschaftlich wie auch kulturell.
Das grĂ¶ĂŸte Übel ist die Technik. Durch sie verĂ€nderte sich nicht nur die Musikkultur, sondern auch das ganze zwischenmenschliche Leben. Heute verabredet man sich ĂŒber die sozialen Netzwerke, iPhone Apps, ja man kann sogar ĂŒber eine GPS Verbindung sehen, wo ein Telefonbuchkontakt gerade ist (wirklich wahr, Google macht es möglich). FrĂŒher habe ich noch das Telefon benutzt oder einen Kumpel gleich in der Schule gefragt, ob wir heute wieder eine Bier und Vinyl Höraktion im Keller seiner Eltern starten. Warum denn noch viel Geld in Musik stecken, wenn man sich mehr oder weniger legal aus Youtube Lieder saugt oder gleich den Bittorrent Client anschmeißt. Dann lieber alles in die Autos, iPads, Flachbildfernseher, Blu-Ray Player, 5.1 Anlagen, Spielekonsolen und Kurztrips nach Paris und Mailand stecken (heutztage wesentlich erschwinglicher fĂŒr junge Erwachsene, im Durchschnitt natĂŒrlich).

Das war frĂŒher nicht so. NatĂŒrlich habe ich die damaligen Gegebenheiten nur in GesprĂ€chen mit Zeitzeugen mitbekommen, aber die hatten damals nicht diesen ganzen - angeblich - persönlichkeitsentfaltenden Technickkram. Traf man sich damals noch zu Bier und Konversation in der örtlichen Kneipe, gibt es heute eine Runde Counter-Strike samt IP-Sprechverbindung mit Pizza und sozialer Isolation gratis dazu.

Wenn man so viel mehr Möglichkeiten auskosten kann im Leben, warum dann noch Musik hören? Der ehemalige elementare Bestandteil des kulturellen Lebens ist heute nicht viel mehr als eine kommerziell ausgeschlachtete Wollmilchsau, die schon lange krÀnkelt.

Ist zwar alles arg verallgemeinert, aber mir fehlen die finanziellen Mittel fĂŒr eine empirische Untersuchung.
Rantanplan
 
 


Re: Tabuthema

Beitragvon birdrich » 23. Mai 2010, 18:51

Wenn man so viel mehr Möglichkeiten auskosten kann im Leben, warum dann noch Musik hören?
Ganz einfach, weil Du entscheidest, was Dir wichtig ist.
Ich lach mich tot, höre seit mehr als 30 Jahre solche Musik, und wenn ich etwas wirklich will, dann suche ich das Original.
Downloads sind nur ein Placebo- und werden es auch immer sein.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Tabuthema

Beitragvon Loomis » 17. November 2010, 11:28

Gestern kam ein interessanter Bericht zum Thema "Turn Piracy Into Profit".

Manche Musiker haben erkannt, dass illegale Downloads nicht unbedingt ein Problem sein mĂŒssen, sondern ein riesiges GeschĂ€ft, indem man einfach auf die Abmahn-Masche aufspringt. Wo fĂŒr einen legal heruntergeladenen Song vielleicht 0,60€ bezahlt werden, verlangen die Agenturen die sich z.B. DigiRight nennen mehrere hundert Euro fĂŒr einen illegalen Download. Laut Angaben einer dieser Firmen bezahlen ĂŒber 25% der Abgemahnten diese riesigen Summen sofort, bei anderen wird halt nachverhandelt. NatĂŒrlich bekommt der eigentliche Rechteinhaber nur einen Bruchteil des Geldes.

Der Werbeslogan einer dieser Firmen ist eben "Turn Piracy Into Profit".

Abmahnungen waren ja ursprĂŒnglich dazu gedacht, das geistige Eigentum der Rechteinhaber zu schĂŒtzen, aber nicht als GeschĂ€ftsmodell um möglichst viel mit den Abmahnungen zu verdienen. Das eigentliche Produkt (Musik, Fotos) ist fĂŒr manche nur noch Mittel zum Zweck um die Abmahnmaschinerie am Laufen zu halten (siehe auch Ma****'s Kochbuch).
Ich bin gespannt, ob und wann der Gesetzgeber da eingreift.
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 14129
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Tabuthema

Beitragvon Metal Dundee » 17. November 2010, 12:45

Das Thema drĂ€ngt sich nun auch aus anderen GrĂŒnden wieder auf. Bsp. die neue Sodom hat (soweit ich das mitbekommen habe) auf der Vinylausgabe einen anderen Bonus-Track als auf der Digi-CD. Helloween haben auf der Digi-CD einen anderen Bonus-Track als der Japan-Import. Das Gleiche soviel ich weiss auch bei der neuen Accept. Wenn man alle Songs einer Band will ist man also gezwungen, gewisse Scheiben doppelt zu kaufen. Oder man kauft halt eine Version und lĂ€dt sich die andere runter wegen dem fehlenden Bonus-Track. Wie seht ihr das?
Benutzeravatar
Metal Dundee
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1041
Registriert: 11. September 2007, 14:52
Wohnort: Ittigen-Switzerland


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 GĂ€ste