Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hofi » 28. Juni 2021, 10:31

Pavlos hat geschrieben:Bild
Das Finale mit The Gypsy und Soldier Of Fortune bewegt sich fast schon außerhalb mental greifbarer Sphären. Da höre und empfinde ich keinen einzigen überflüssigen oder gar falschen Ton, das nimmt mit, hält fest und berührt. Einfach nur WOW!!


Da bin ich einfach nur bei dir. <3
Die Scheibe lief hier gestern auch, passt perfekt zu einem schönen Sommertag auf der Terrasse.

Der Titelsong ist für mich so etwas wie die vorweggenommenen Rainbow. Das könnte so auch auf der "Rising" oder der "Long Live Rock' n' Roll stehen. Und so toll Coverdales Gesang hier ist, würde ich das Stück gerne mal mit Dio hören...
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5959
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 29. Juni 2021, 16:57

Hofi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild
Das Finale mit The Gypsy und Soldier Of Fortune bewegt sich fast schon außerhalb mental greifbarer Sphären. Da höre und empfinde ich keinen einzigen überflüssigen oder gar falschen Ton, das nimmt mit, hält fest und berührt. Einfach nur WOW!!


Da bin ich einfach nur bei dir. <3
Die Scheibe lief hier gestern auch, passt perfekt zu einem schönen Sommertag auf der Terrasse.

Der Titelsong ist für mich so etwas wie die vorweggenommenen Rainbow. Das könnte so auch auf der "Rising" oder der "Long Live Rock' n' Roll stehen. Und so toll Coverdales Gesang hier ist, würde ich das Stück gerne mal mit Dio hören...


Yes Sir, wir befinden, schwimmen und liebkosen uns auf einer Welle(nlänge)!!

<3



Hier lief heute die sensationelle Radio Planet EP (1989), die letztes Jahr von Heaven & Hell Records wiederveröffentlicht wurde und doch recht geilen klassischen US Stahl bietet. Straighter, manchmal schon hymnischer Stoff ohne Firlefanz und'nem Schuss Cirtih Ungol. Bitte nicht von Bandnamen und Cover abschrecken lassen, you may regret it!!

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 24180
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 22. Juli 2021, 09:21

Gestern im Homeoffice folgende Alben gehört:
Bild
Wieder einmal herausgekramt, weil mich deren aktuelle Scheibe ziemlich begeistert.
Auch das DebĂĽt weiĂź zu gefallen. Pfeilschnell, alles noch sehr unbekĂĽmmert, der Gesang sehr sirenen- und Overkills-Blitz-lastig.
Warum hab ich das Teil so lange nicht mehr gehört?
Eindeutiger Fehler.
Bild
Neues Album aus Berlin.
Famoser Wutklumpen mit feinen Thrash und filigranen Soli, Screams und was man noch zu dieser Art von Musik braucht.
Und alleine das Video zu „Remnants of Technology“ sollte den Zweifler überzeugen, der Band eine Chance zu geben, ist doch dieses besagte Musikvideo wohl einer der besten, das in den letzten zehn Jahren im Sektor Metal produziert wurde.

Bild
Beim Durchstöbern des Dying Victims Label Shops bin ich auf diese LP aufmerksam geworden.
„MMmmmm… willste die jetzt mal kaufen? Oder doch nicht? Jetzt erst einmal wieder anhören. Evtl….Mal schauen.“
Und nach dem Ende des letzten Liedes der Scheibe klickte ich den Bestellbutton.
Ok, hat mich irgendwie begeistert dieser französischer Metal, mit diesen Melodien.

Bild
Wenn mir einer vor 25 Jahren gesagt hätte, dass ich mal was von den schwedischen Europe gefallen würde, hätte ich nur gelacht.
Und auch wenn der finale Countdown zu Tode gedudelt wurde, so sind die ersten beiden Europe Alben großes Kino des europäischen Hardrocks.
Ein Gespür für ganz feine und eingängige Melodien hatten die Jungs um Joey Sturmlocke schon.
Das kann man ihnen nicht abstreiten
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7297
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 22. Juli 2021, 13:05

Die Herzel ist eine ganz feine Angelegenheit, cheesy Epic Steel von der ganz meisterhaften Sorte. Erinnert mich an alte Franzmannkombos wie Legend oder HandH, nur etwas mehr Metal drin. Pluspunkte gibt es für das mutige zur Schau stellen eine männlichen Gliedes auf dem Albumcover. Gerade in diesen genderkonformen Zeiten ein ungewöhnliches Zeichen. Aux armes!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 24180
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon thorondor » 22. Juli 2021, 21:37

TheSchubert666 hat geschrieben:Bild
Wenn mir einer vor 25 Jahren gesagt hätte, dass ich mal was von den schwedischen Europe gefallen würde, hätte ich nur gelacht.
Und auch wenn der finale Countdown zu Tode gedudelt wurde, so sind die ersten beiden Europe Alben großes Kino des europäischen Hardrocks.
Ein Gespür für ganz feine und eingängige Melodien hatten die Jungs um Joey Sturmlocke schon.
Das kann man ihnen nicht abstreiten


Ich finde ja, dass man bei Europe eigentlich nur mit dem Final Countdown Album was falsch machen kann. Und auch das nehm ich ihnen nicht ĂĽbel, denn da waren schon ein paar richtig gute Popsongs drauf. Vor allem die Post-Reunion Alben wĂĽrde ich durchaus empfehlen.
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1764
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Ă–sterreich


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Angelus_Mortiis » 23. Juli 2021, 09:44

thorondor hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Bild
Wenn mir einer vor 25 Jahren gesagt hätte, dass ich mal was von den schwedischen Europe gefallen würde, hätte ich nur gelacht.
Und auch wenn der finale Countdown zu Tode gedudelt wurde, so sind die ersten beiden Europe Alben großes Kino des europäischen Hardrocks.
Ein Gespür für ganz feine und eingängige Melodien hatten die Jungs um Joey Sturmlocke schon.
Das kann man ihnen nicht abstreiten


Ich finde ja, dass man bei Europe eigentlich nur mit dem Final Countdown Album was falsch machen kann. Und auch das nehm ich ihnen nicht ĂĽbel, denn da waren schon ein paar richtig gute Popsongs drauf. Vor allem die Post-Reunion Alben wĂĽrde ich durchaus empfehlen.


Volle Zustimmung!
Benutzeravatar
Angelus_Mortiis
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1823
Registriert: 4. Februar 2008, 22:03
Wohnort: Hofheim


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Flossensauger » 9. August 2021, 16:16

Das Accept DebĂĽt.

Ewig nicht mehr gehört und auch als sehr schwach abtituliert. Vielelicht liegt's an mir und das ich die kleineren und unbekannteren 70er Bands immer mehr schätze.

Das Ding ist geil! WĂĽrde mir vermutlich besser gefallen, wenn nicht "Accept" drauf stĂĽnde, da sind "Breaker" und "Restless& wild" natĂĽrlich ganz andere Kaliber.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3704
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 20. August 2021, 10:24

Bild
Gestern auf Youtube mal in dieses Album reingehört. Tönte jetzt nicht so verkehrt. Sicherlich ist das jetzt keine Championsleague mäßige Band, die hier innovativen Metal macht.
Aber dieser RĂĽpel-Sound hatte Charme.
Produktion dreckig gehalten, der Fronter hat wahrscheinlich auch niemals einen Gesangskurs besucht, macht aber nix, passt zum Erscheinungsbild der Band.
Musikalisch hat das mich hier und da etwas an die verblichenen Züül erinnert, also leicht, halt bloß nicht ganz so geleckt. Eher rotzig, leichter Bordsteinschwalben Rock mit Tritt ins Gemächt.
Muss sagen ich bin doch etwas angetan. Werde ich mir noch öfters anhören.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7297
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 1. September 2021, 09:01

In den letzten Tagen öfters diese Platten angehört und in mich in diese Schätzchen verliebt:
Bild
Thrash aus Russland. Eine wunderbare weibliche Reibeisenstimme. Rauchig, hallige, erinnert doch alles sehr an Detente, wie man doch zumeist lesen kann.
Und das tolle: es funktioniert, auch mit russischen Texten. Hört sich ziemloch kraftvoll an.
Bild
Die Teil kam irgendwie ins Hintertreffen als es zur Veröffentlichung kam. Schande.
Zwar nicht ganz so hitverdächtig wie der „Midnight Rider“, dennoch ein großes Album mit Screams, anständige Melodien, scharfen Riffs und wunderbarer Eingängikeit. Locker flockig leicht.
Bild
Durch Zufall auf diese Band gestoĂźen. Death/Black Metal aus dem Brexit-Land mit etwas Melodie und nicht nur blinden Holzerhackerrhythmen.
Hat was. Hier und da meine ich leichte Dissection-Anleihen herauszuhören.
Bild
Große Überraschung für mich in diesem Jahr. Eine Mischung von Motörhead, etwas Züül, eine Prise Kauzigkeit, hier und da etwas Episch angehaucht, etwas Schmieröl, ein unverwechselbarer Sänger, Mopedknattern und Gossencharme. Feddisch ist das beste österreichische Metal-Album, das ich bisher gehört habe.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7297
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 8. September 2021, 09:06

Flossensauger hat geschrieben:Das Accept DebĂĽt.

Ewig nicht mehr gehört und auch als sehr schwach abtituliert. Vielelicht liegt's an mir und das ich die kleineren und unbekannteren 70er Bands immer mehr schätze.

Das Ding ist geil! WĂĽrde mir vermutlich besser gefallen, wenn nicht "Accept" drauf stĂĽnde, da sind "Breaker" und "Restless& wild" natĂĽrlich ganz andere Kaliber.


War bei mir auch unter dem Radar verschwunden, bis ich wie so manchmal den digitalisierten Teil meiner Sammlung auf Shuffle hörte und "Glad To Be Alone" lief. Ich dachte nur: "Geil, wer IST DAS?!?" Hab zigmal falsch geraten, auf Accept wäre ich wohl nie gekommen.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1287
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 8. September 2021, 09:22

Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations würde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1287
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Loomis » 8. September 2021, 11:39

Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations würde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂĽberladen...
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 14129
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 8. September 2021, 12:37

Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations würde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂĽberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂĽrlich der "nervige" Bard's Song.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 24180
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 8. September 2021, 13:47

Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations würde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂĽberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂĽrlich der "nervige" Bard's Song.


Da ists etwas anders bei mir.
Mit den ersten vier BG bin ich aufgewachsen, sang immer im kleinen Kämmerchen mit wenn die CDs liefen und versuchte auch immer wieder auf der Gitarren die Riffs nach zu spielen.
Folglich möchte ich diese Scheiben nicht missen. Niemals.
Auch die „Imaginations“ hat bei mir nicht gelitten, trotz unendlichen Rotierens im Player.
Eine von wenigen Scheiben, die ich fast auswendig mitgröhlen kann.

„NIghtfall“ war mir damals schon zu sperrig, zu langatmig. Zwei drei Lieder sind auf dem Album, die immer noch den Glanz und die Großtaten der Band zeigen, zu denen sie mal fähig war.
Und die Scheiben danach sind mir kaum bzw gar nicht mehr geläufig.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7297
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 8. September 2021, 14:18

TheSchubert666 hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:Nachdem ich nach langer Suche endlich eine "Battalions..." mit OIS geschossen habe musste ich gleich mal die ersten vier Guardian-LPs auflegen. Die Imaginations würde eigentlich dazugehören, aber die hab ich mir seinerzeit dermaßen totgehört, dass ich sie glaube ich fuffzehn, zwanzig Jahre nicht aufgelegt hab...
Bild
Bild
Bild
Bild


Das sind auch “meine“ Blind Guardian!
Imaginations und Nightfall fand ich zwar auch noch ganz gut, aber die waren mir doch schon etwas zu ĂĽberladen...


Ersten drei immer noch MEGA, Imaginations und Nightfall ebenso. Aber die SOmewhere ist bei mir extrem schlecht gealtert, die finde ich nur noch ganz gut. Opener und Closer toll, dazwischen viel Durchschnitt und natĂĽrlich der "nervige" Bard's Song.


Da ists etwas anders bei mir.
Mit den ersten vier BG bin ich aufgewachsen, sang immer im kleinen Kämmerchen mit wenn die CDs liefen und versuchte auch immer wieder auf der Gitarren die Riffs nach zu spielen.
Folglich möchte ich diese Scheiben nicht missen. Niemals.
Auch die „Imaginations“ hat bei mir nicht gelitten, trotz unendlichen Rotierens im Player.
Eine von wenigen Scheiben, die ich fast auswendig mitgröhlen kann.

„NIghtfall“ war mir damals schon zu sperrig, zu langatmig. Zwei drei Lieder sind auf dem Album, die immer noch den Glanz und die Großtaten der Band zeigen, zu denen sie mal fähig war.
Und die Scheiben danach sind mir kaum bzw gar nicht mehr geläufig.

Dann will ich auch mal: Die "Tales" ist mein unangefochtener Liebling und die mit Abstand meistgehörte BG Platte. Lief damals gefühlt ein Jahr konstant beim Dungeon Master zocken am Amiga. Dann das Interesse an der Band verloren - kam aber pünktlich zur "Imaginations" wieder. Und die habe ich damals auch abgefeiert und sie gefällt mir bis heute.
Die ersten beiden find ich auch ganz gut (die "Follow" besser) und die "Somewhere" geht auch. Ansonsten kenn ich nix mehr von den späteren Platten.
Also ähnlich, wie bei den meisten hier. :lol:
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3231
Registriert: 1. April 2012, 20:03


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste